background image
DasKlinikum rechts der Isar der Technischen Universitätnchen widmet sich mit 1.161 Betten und rund 5.500 Mitarbeitern der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre. Jährlich profitieren rund 60.000 Patienten von der statioren und rund 240.000 Patienten von der ambulanten Betreuung. Das Klinikum ist ein Haus der Supra-Maximalversorgung, das das gesamte Spektrum moderner Medizin abdeckt. Seit 2003 ist das Klinikum rechts der Isar eine Anstalt des öffentlichen Rechts des Freistaats Bayern.Die Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie (Univ.-Prof. Dr. Tilo Biedermann)besetzt ab sofort im Rahmen eines Forschungsprojektes eineNaturwissenschaftliche Postdoktorandenstelle (m/w)Wir bieten:Eine spannende, interdisziplir angelegte, experimentelle Tätigkeit in einem national und international gut vernetzten Team zu hochaktuellen Fragestellungen der immunologischen und allergologischen Forschung mit folgenden Forschungsschwerpunkten:Immunologische Toleranz gegenüber Nahrung -Rolle desintestinalen MikrobiomsWie wird Toleranz gebrochen und wie entsteht Allergie?Werden Kohlenhydratallergene wie Proteinallergene verarbeitet?Das vom Helmholtz Zentrumnchen geförderte Projekt untersucht die Mechanismen der immunologischen Toleranz gegenüber Nahrungsmitteln, wie es zu einem Bruch der Toleranz und zur Allergie kommen kann und welche Bedeutung das intestinale Mikrobiom bei diesen Prozessen hat. Modelle und Untersuchungsmethoden sind weitgehend etabliert: In vivoAnaphylaxiemodelle ebenso wie Systeme zur in vitround ex vivoUntersuchung der Interaktion von Mastzellen, T-Zellen, dendritischen Zellen und anderen Immunzellen. Für die Analyse sollen unter anderem FACS, ELISA, real-time PCR und Western Blot eingesetzt werden. Neben dem Mausmodell verfügen wir außerdem über Patientenkohorten. Das sind z.B. Patienten mit Nahrungsmittelallergien. Diese soll verglichen werden mit gegen diese Nahrungsmitteltoleranten Personen. Die Analyse des intestinalen Mikrobioms ermöglicht den Vergleich immunologischer Prozesse mit dem Outcome `Toleranz´ versus `Allergi im Modell und auch im Menschen. Wir suchen:eine/n hoch motivierte/n Mitarbeiter/in mit Freude an experimenteller Grundlagenforschung, Teamfähigkeit und Interesse an einem ganz unmittelbar klinisch relevanten immunologischen ForschungsprojektSie sollten über ein abgeschlossenes Studium der Biologie, Molekularbiologie oder Biochemie verfügen.Erfahrungen in tierexperimentellen Arbeitsmethoden sind wünschenswertUnser Angebot:Spannendes Forschungsthema mit direkter klinischer RelevanzUnmittelbare Kooperation sowohl mit der Klinik als auch mit dem Helmholtz ZentrumnchenQualifizierte Einarbeitung und intensives MentoringWissenschaftliches und methodisches Know-how sowie kollegiales UmfeldUmfangreiche FortbildungsmöglichkeitenVergütung nach TV-L mit den im öffentlichen Dienst üblichen LeistungenSchwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.Die Technische Universität München strebt eine Erhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.Die Stelle ist zunächst auf 36 Monate befristet, eine Verngerung ist geplant.Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbungmit den üblichen Unterlagen schriftlich oder per E-Mailan:Prof. Dr. med. Tilo BiedermannKlinikum rechts der Isar der Technischen Universität nchenKlinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am BiedersteinBiedersteiner Str. 2980802 MünchenE-Mail: tilo.biedermann@tum.de