Jobs in Aus-/ Weiterbildung/ Lehre in Medizinische Tätigkeiten/ Gesundheits-/ Sozialwesen

10 Suchergebnisse

Sortieren nach Relevanz
Weitere Angebote in der Umgebung
Überregionale Angebote

Gesundheitswesen

Die Branche Gesundheitswesen schließt alle Erwerbstätige, Berufe und Unternehmen ein, die in der medizinischen Versorgung tätig sind. Dies beinhaltet u.a. die Fachgebiete Medizin, Therapie und Pharmazie und ein ebenso breites Spektrum an Ausbildungsplätzen, Studiengängen und Jobs. Von der Krankenschwester, dem Arzt und weiteren Beschäftigten in medizinischen Einrichtungen über den Pharmazeut und Apotheker bis hin zu Stellenangeboten aus dem Bereich Pflege und Versicherung sind alle denkbaren Berufe im Stellemarkt der SZ vertreten.
Häufig ist auch von Gesundheitswirtschaft die Rede. Dieser Wirtschaftszweig umfasst dieselben Berufsgruppen, Unternehmen und Institutionen und ist gekennzeichnet durch einen steigenden Bedarf und Innovationskraft. Das bayrische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege berichtet von einer großen Anzahl an Beschäftigten und einem großen Zukunftspotenzial der Branche. Daher ist der Wirtschaftszweig von großer Bedeutung für Bayern.

Auch Sozialarbeit wird häufig in Zusammenhang mit dem Gesundheitswesen ausgeübt und in diesem Gebiet vom Fachverband Deutsche Vereinigung für soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) gefördert. Darüber hinaus gibt es einen fachspezifischen Kaufmann im Gesundheitswesen. Dieser findet einen Arbeitsplatz u.a. im Krankenhaus, Gesundheitsamt, der Krankenkasse oder im Sanitätshaus und übernimmt im Wesentlichen Arbeiten in der Verwaltung.

Jobs im Gesundheitswesen sind so vielseitig, dass keine einheitliche Aussage über Voraussetzungen, Anforderungen, Tätigkeiten und Gehalt getroffen werden kann. Während Berufe wie Krankenschwester und -pfleger über eine Ausbildung erlangt werden können, bedarf die Ausübung der Arbeit als Apotheker und Arzt ein langjähriges Studium sowie eine Approbation. Üblich sind Studiengänge wie Pharmazie und Medizin aller möglichen Fachrichtungen. Weiterführende Informationen über Gesundheitsberufe bietet das Bundesministerium für Gesundheit. Sowohl für die Suche nach einem Ausbildungsplatz als auch auf der Jobsuche bietet das Gesundheitswesen zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Da die medizinische Versorgung stets gewährleistet werden muss, findet man in jeder Region mögliche Stellenangebote aus der Branche. So bietet das Gesundheitswesen München Jobsuchenden die Auswahl von 47 Krankenhäusern und einer Vielzahl weiterer medizinischer Einrichtungen für ihren neuen Arbeitsplatz.

Sozialpädagogik

Sozialpädagogik kann in die Fachgebiete Jugendhilfe, Gesundheitshilfe und Sozialhilfe unterteilt werden. Die Arbeit in der Sozialpädagogik setzt ein hohes Maß an Empathie, Beratungskompetenz, soziale Kompetenz und Fachwissen in Erziehungs- und Bildungsfragen voraus. Letzteres erhält man im Rahmen eines Studiums. In diesem Zusammenhang können die Studiengänge soziale Arbeit, Sonder- und Heilpädagogik, Pädagogik und Psychologie erwähnt werden. Eine beliebte Adresse für Studiengänge aus dem sozialen Bereich ist die LMU in München.

Berufe in der Sozialpädagogik umfassen die Arbeitsfelder Beratertätigkeiten, Betreuungsaufgaben und einen administrativen Bereich. Einer der Schwerpunkte aus dem Berufsfeld Sozialpädagogik ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Stellenangebote sind sehr vielseitig und umfassen von Erziehung und Frühförderung über Jugendberatung und Streetworking bis hin zu Jugendgerichtshilfe und Jugendpsychiatrie zahlreiche Möglichkeiten auf verschiedenste Weise mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Zum Thema Jugendsozialarbeit beschreibt der Artikel „Schnittstelle Schule“ auf SZ online typische Aufgaben und Anforderungen bei der Sozialarbeit mit Schülern.

Neben der Jugendhilfe zählen auch die Beschäftigung mit Migranten, Menschen mit körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderungen und Jobs in der Drogenberatung in das Berufsfeld der Sozialpädagogik. Je nach Umfeld und Tätigkeit kann der Arbeitsalltag in der Sozialpädagogik emotional sehr belastend und anstrengend sein. In schwierigen Fällen ist es von Vorteil, die eigenen Grenzen zu kennen und ratsam, sich emotional nicht zu sehr vereinnahmen zu lassen. Dies stellt für viele Sozialpädagogen eine große Herausforderung dar. Jobs in der Sozialpädagogik gibt es in mehrerlei Einrichtungen. Zu nennen sind Kindertagesstätten, Berufszentren, Schulen, Jugendzentren und Pflegeheime.
Auch in der öffentlichen Verwaltung werden Stellenangebote für Sozialpädagogen ausgeschrieben. Diese Jobs werden beispielsweise im Jugendamt oder im Schulamt ausgeübt. Auch Volkshochschulen und kirchliche Einrichtungen sind im Stellenmarkt zu finden. Da Berufsbezeichnungen wie Sozialpädagoge, Sozialarbeiter und Erzieher häufig alternativ für eine Stellenanzeige verwendet werden, sollte der Fokus bei der Jobsuche eher auf dem Arbeitgeber und der beschriebenen Tätigkeiten liegen. Je nach Ausbildung, Tätigkeitsbereich und Anstellungsart variieren die Gehälter in der Sozialpädagogik sehr stark, sodass Sozialpädagogen in der öffentlichen Verwaltung das höchste und Arbeitnehmer im Kindergarten und in der Schule das niedrigste Durchschnittseinkommen aufweisen.