Jobs in IT/ Software in Medizinische Tätigkeiten/ Gesundheits-/ Sozialwesen

3 Suchergebnisse

Sortieren nach Relevanz
Weitere Angebote in der Umgebung
Überregionale Angebote

Gesundheitswesen

Die Branche Gesundheitswesen schließt alle Erwerbstätige, Berufe und Unternehmen ein, die in der medizinischen Versorgung tätig sind. Dies beinhaltet u.a. die Fachgebiete Medizin, Therapie und Pharmazie und ein ebenso breites Spektrum an Ausbildungsplätzen, Studiengängen und Jobs. Von der Krankenschwester, dem Arzt und weiteren Beschäftigten in medizinischen Einrichtungen über den Pharmazeut und Apotheker bis hin zu Stellenangeboten aus dem Bereich Pflege und Versicherung sind alle denkbaren Berufe im Stellemarkt der SZ vertreten.
Häufig ist auch von Gesundheitswirtschaft die Rede. Dieser Wirtschaftszweig umfasst dieselben Berufsgruppen, Unternehmen und Institutionen und ist gekennzeichnet durch einen steigenden Bedarf und Innovationskraft. Das bayrische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege berichtet von einer großen Anzahl an Beschäftigten und einem großen Zukunftspotenzial der Branche. Daher ist der Wirtschaftszweig von großer Bedeutung für Bayern.

Auch Sozialarbeit wird häufig in Zusammenhang mit dem Gesundheitswesen ausgeübt und in diesem Gebiet vom Fachverband Deutsche Vereinigung für soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) gefördert. Darüber hinaus gibt es einen fachspezifischen Kaufmann im Gesundheitswesen. Dieser findet einen Arbeitsplatz u.a. im Krankenhaus, Gesundheitsamt, der Krankenkasse oder im Sanitätshaus und übernimmt im Wesentlichen Arbeiten in der Verwaltung.

Jobs im Gesundheitswesen sind so vielseitig, dass keine einheitliche Aussage über Voraussetzungen, Anforderungen, Tätigkeiten und Gehalt getroffen werden kann. Während Berufe wie Krankenschwester und -pfleger über eine Ausbildung erlangt werden können, bedarf die Ausübung der Arbeit als Apotheker und Arzt ein langjähriges Studium sowie eine Approbation. Üblich sind Studiengänge wie Pharmazie und Medizin aller möglichen Fachrichtungen. Weiterführende Informationen über Gesundheitsberufe bietet das Bundesministerium für Gesundheit. Sowohl für die Suche nach einem Ausbildungsplatz als auch auf der Jobsuche bietet das Gesundheitswesen zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Da die medizinische Versorgung stets gewährleistet werden muss, findet man in jeder Region mögliche Stellenangebote aus der Branche. So bietet das Gesundheitswesen München Jobsuchenden die Auswahl von 47 Krankenhäusern und einer Vielzahl weiterer medizinischer Einrichtungen für ihren neuen Arbeitsplatz.

Arbeiten in der IT (Software)

Jedes größere Unternehmen hat heutzutage eine eigene IT-Abteilung und ist somit Arbeitgeber für IT-Fachleute. Zusätzlich gibt es auf Informationstechnologie spezialisierte Dienstleister, die Betriebe mit spezifischen Technologien und Fachwissen versorgen. Auch im öffentlichen Dienst sind IT-Fachkräfte angestellt, sodass auch die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt München als Arbeitgeber auftritt. Die Tätigkeit in der IT-Branche ist sehr vielseitig und umfasst mehrere Berufsmöglichkeiten. Zu den häufigsten IT-Berufen gehören der Fachinformatiker, Informatikkaufmann, IT-System Elektroniker und der IT-Systemkaufmann.

Als Fachinformatiker bedarf es einem grundlegenden kaufmännischen Verständnis sowie das nötige Know How bzgl. der unterschiedlichen Technologien. Sie sind sowohl bei der Planung als auch Umsetzung von IT-Lösungen beteiligt.
Informatikkaufleute finden ihren Arbeitsplatz meistens in der Industrie, im Handel, bei Versicherungen und in Banken. Sie sind für die Planung von IT-Projekten sowie für die Kalkulation der damit verbundenen Kosten verantwortlich. Zusätzlich fungieren sie als Vermittler zwischen den IT-Fachleuten, den Kunden und ihrem Unternehmen.

Das Aufgabenfeld des IT-System Elektronikers besteht im Wesentlichen aus der Installation, Konfiguration und Wartung von Netzwerken und Telekommunikationssystemen. Sie kommen meist dann zum Einsatz, wenn ein Gerät oder ein Anschluss nicht funktioniert und arbeiten oft unter großem Zeitdruck, da ein technischer Ausfall mehr Kosten verursacht, je länger er andauert.

Ganz anders gestaltet sich der Beruf des IT-System Kaufmanns. Dieser stellt das Bindeglied zwischen der IT-Abteilung eines Systemhauses und dem Kunden dar. Dieser Job beschreibt Beratertätigkeiten in IT Fragen. Es gilt, den Kunden zufrieden zu stellen und gleichzeitig im Interesse des Unternehmens zu handeln.

Zusätzlich zählen auch Jobs als Softwareentwickler, die Tätigkeit als Informationselektroniker, der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sowie der Beruf des Mediengestalters Digital und Print zu den IT-Berufen. Weiterführende Informationen zu den genannten Berufsbildern findet man auf IT-Berufe.de.

Im Stellenmarkt gibt es zudem häufig weitere Berufsbezeichnungen, die nochmals auf einen spezifischeren Aufgabenbereich spezialisiert sind. Die Stellenangebote reichen vom IT-Spezialist über den Job des System Engineer bis zum IT-Projektmanager. Da der SZ-Stellenmarkt insbesondere auch für seine Bewerberqualität bei Führungspositionen geschätzt wird finden Sie auch immer eine große Auswahl an Jobangeboten für IT-Leiter.