Jobs in Maschinen-/ Anlagenbau in Finanzdienstleistung/ Versicherung

Zu Ihrer Suche können leider keine Treffer gefunden werden.

Unsere Vorschläge für Sie:

  • Achten Sie darauf, dass alle Wörter richtig geschrieben sind.
  • Probieren Sie es mit weniger spezifischen Suchbegriffen (z. B. "Ingenieur" statt "Werkstattingenieur").
  • Verwenden Sie weniger Filterkriterien.

Alles richtig gemacht und trotzdem kein Ergebnis?

Dann legen Sie für Ihre Suche hier einen Suchagenten an und Sie erhalten eine Mail sobald ein Stellenangebot erscheint, das Ihren Suchkriterien entspricht!
Weitere Angebote in der Umgebung
Überregionale Angebote

Arbeit in der Buchhaltung

Jedes Unternehmen ab einer bestimmten Größe ist verpflichtet, gesetzliche Buchhaltungsauflagen zu erfüllen. Daher gibt es in fast allen Betrieben eine eigene Abteilung für Buchhaltung und entsprechend viele Stellenangebote in den Jobbörsen. Darüber hinaus existieren vermehrt in Großstädten wie München zahlreiche Firmen, die als Dienstleister andere Firmen hinsichtlich aller bestehenden wirtschaftlichen Anforderungen beraten und unterstützen. Da die Nachfrage an externer Unterstützung im Bereich Rechnungswesen hoch ist, wird hier eine Vielzahl an qualifizierten Fachkräften benötigt, um den Bedarf auf dem Markt zu decken.

Buchhaltung lässt sich dem Fachbereich des externen Rechnungswesens zuordnen. Ergänzend dazu gibt es die Abteilung Controlling, welche Arbeiten im internen Rechnungswesen abdeckt. In der Buchhaltung werden alle finanziellen Geschäfte eines Betriebes dokumentiert und bearbeitet. Die Buchführung lässt sich weiter spezialisieren. Die Tätigkeit in der Finanzbuchhaltung umfasst alle finanziellen Transaktionen mit dem Ziel, das Gesamtergebnis der Unternehmung zu ermitteln. Der Job als Anlagebuchhalter beschäftigt sich mit der Betreuung des Anlage- und Sachvermögens des Unternehmens. Die Lohnbuchhaltung ist für die Einkommenszahlungen der Mitarbeiter zuständig und die Kreditoren- und Debitorenbuchhalter vollziehen die Abwicklung aller Rechnungen des Unternehmens.

All diese Bereiche hängen inhaltlich zusammen und lassen sich nur bedingt voneinander trennen. Analog dazu überschneiden sich auch die Tätigkeitsbereiche der Stellenangebote. So findet man im Stellenmarkt beispielsweise Jobs als Finanzbuchhalter, welche in der Stellenbeschreibung u.a. Aufgaben aus dem Bereich Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung enthalten. Die Arbeit in der Buchhaltung gestaltet sich demnach sehr vielseitig und anspruchsvoll und setzt umfangreiches Fachwissen voraus. Anforderungen an Bewerber in der Buchhaltung bestehen häufig aus einer kaufmännischen Ausbildung, im Idealfall als Buchhalter, oder alternativ einem betriebswirtschaftlichen Studium und ersten Berufserfahrungen in der Buchführung. Der Job als Bilanzbuchhalter erfordert oft zusätzlich eine entsprechende Weiterbildung und Zertifizierung. Weitere häufig genannte Voraussetzungen in den Stellenanzeigen sind Zahlenaffinität und ein sicherer Umgang mit branchentypischen IT-Systemen. Spezifische Details zu Ansprüchen und Aufgaben der Jobs finden Sie in den Anzeigen des Online Stellenmarktes von SZ.de.

Arbeiten im Maschinenbau

Maschinenbau ist aus unserer modernen, technischen Welt nicht mehr wegzudenken. Hinter allen möglichen technischen Produkten, steckt mitunter die Arbeit eines Maschinenbauers. Durch den hohen Bedarf sind Jobs im Maschinenbauwesen auch in Krisenzeiten gesichert und durch den Fachkräftemangel ist die Jobsuche selbst in wirtschaftlich schwachen Zeiten erfolgsversprechend. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn es werden in den nächsten Jahren voraussichtlich mehr Maschinenbauer in den Ruhestand gehen, als der Nachwuchs abdecken kann. Der Verein deutscher Ingenieure liefert hierzu eine detaillierte Prognose bis zum Jahre 2029. Die große Nachfrage bringt auch hohe Einstiegsgehälter mit sich. Diese liegen je nach Fachbereich, Branche, Abschluss, Unternehmensgröße und Region bei rund 40.000 Euro jährlich. Zusätzlich zu diesen vielversprechenden Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, sind auch hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten geboten. Zeigt ein Angestellter aus dem Maschinenbauwesen in seinem Beruf neben fachlicher Qualifikation auch Führungskompetenzen, stehen im die Türen für eine Karriere im Management offen.

Maschinenbauingenieure entwickeln, entwerfen und konstruieren Maschinen und Anlagen. Zusätzlich umfasst ein Job im Maschinenbauwesen auch Produktionsplanung und -steuerung, Vertrieb, Qualitätssicherung und Kundenservice. Eng mit dem Maschinenbau verwandt sind die Berufsfelder Elektrotechnik und Fahrzeugtechnik. Arbeitsplätze gibt es in Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagebau, Fahrzeugbau, Energieversorgungsunternehmen und Elektromaschinenbau. Auch Betriebe für technische Beratung und Untersuchung sowie aus Forschung und Entwicklung beschäftigen Fachkräften aus dem Bereich Maschinenbau.

Die bekannteste Jobbezeichnung aus dem Maschinenbau ist wohl der Ingenieur. Voraussetzung für diesen Beruf ist ein abgeschlossenes Studium in Maschinenbau. Dieser Studiengang wird bundesweit an vielen technischen Universitäten und Hochschulen angeboten. Erwähnenswert ist die TU München, welche in ihrer Fakultät Maschinenwesen in Garching mehr als 5.000 Studenten und zukünftige Jobanwärter ausbildet. Ingenieure werden meist für spezifizierte Tätigkeiten eingestellt, sodass Stellenanzeigen Bezeichnungen wie Vertriebsingenieur, Planungsingenieur, Projektingenieur und Entwicklungsingenieur verwenden. Der SZ-Stellenmarkt bietet darüber hinaus ein breites Spektrum an weiteren Jobs. Stellenangebote für Mechatroniker, Konstrukteure und Techniker sind hier zu nennen.