Kommunikationswissenschaftlerin bzw. Kommunikationswissenschaftler für Pressearbeit und Veranstaltungsmanagement

20095 Hamburg
05.06.2018

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 007908593
Kommunikationswissenschaftlerin bzw. Kommunikationswissenschaftler für Pressearbeit und Veranstaltungsmanagement

Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

Germany

Zielgruppengerechte Information und Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit: Konzeptionieren und Weiterentwickeln der fachbezogenen Öffentlichkeitsarbeit des LSBG, Erstellen von Text-, Bild- und Designentwürfen (einschl. Recherche) zu Pressemitteilungen, Abstimmen der Entwürfe mit den Projektleitungen sowie anschließende Freigabe der abgestimmten Informationen einschließlich der Übermittlung an die Pressestelle, Nachhalten der Informationen nach der Veröffentlichung, ggf. auch vor Ort, Beantwortung von Anfragen, Beschwerden oder Hinweisen von Bürgern, Erarbeiten von »Sprachregelungen« im Zusammenwirken mit den Projektleitungen (sog. »Beschwerdemanagement«). Presse- und Medienarbeit: Vorbereiten und Durchführen von Presseterminen/Pressegesprächen (einschließlich der inhaltlichen Vorbereitung der Behördenleitung sowie der Geschäftsführung), Abstimmen mit der Pressestelle der aufsichtführenden Behörde hinsichtlich Termininhalt und -umfang, Erstellen von Hintergrundinformationen zu diesen Terminen, Beantworten von Presseanfragen (kurzfristige Beantwortung von Anfragen zu geplanten Projekten oder laufenden Baumaßnahmen), Recherchieren zu den einzelnen Anfragen, Erstellen und Abstimmen von Antwortentwürfen, Planen, Vorbereiten und Abstimmen der Jahresplanung zur Pressearbeit (intern/extern), Ermitteln geeigneter Themen im Dialog mit Projektbereichen für die Pressearbeit, Bearbeiten von Filmanfragen (Festlegen des Umfanges der Berichterstattung, Abstimmen der Drehgenehmigung mit der Pressestelle und den beteiligten Medienvertretern, Begleiten und Beraten der Mitarbeiter/innen bei den Dreharbeiten). Informationstermine: Vorbereiten und Durchführen aktiver Kommunikation vor Ort in Zusammenhang mit und zur Unterstützung von Projekten/Baumaßnahmen des LSBG auch zu schwierigen und strittigen Themen (z. B. Teilnehmen an Ausschusssitzungen, Bürgerversammlungen, Workshops, ggf. Wahrnehmung eigener Termine mit Stakeholdern), Konzeptionieren und Vorbereiten (einschließlich der Erarbeitung von Präsentationen) und Wahrnehmen von Informationsterminen (z.B. Projekte/Maßnahmen gegenüber Gewerbetreibenden oder Verbänden darstellen und für die beabsichtigten Umsetzungen werben). Pflegen des Internetauftritts des Landesbetriebes und des LSBG-Portals durch Nutzung verschiedener Content Management Systeme (Vertretungstätigkeit).

Sie sind zentrale Ansprechpartnerin bzw. zentraler Ansprechpartner für die zielgruppengerechte Information und Kommunikation im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des LSBG. Sie übernehmen die externe Presse- und Medienarbeit, führen Informationstermine durch und betreuen in Teilbereichen den Internetauftritt des LSBG. Kommunikationswissenschaftlerin bzw. Kommunikationswissenschaftler für Pressearbeit und Veranstaltungsmanagement Dienststelle: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer Stellenanzahl: 1 Die Stelle ist: unbefristet vollzeit- und teilzeitgeeignet ohne Führungsfunktion schnellstmöglich zu besetzen Stellennummer: 162295 Die Ausschreibung richtet sich an: Alle Interessierten   Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte): EGr. 13 TV-L   Besoldungsgruppe (Beamte/-innen): Nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben   Bewerbungsschluss: 25.06.2018 Wichtige Hinweise: Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung betrieblicher Belange grundsätzlich möglich. Eine Teilzeittätigkeit setzt allerdings eine hohe zeitliche Flexibilität voraus mit der Notwendigkeit, auch situationsgebunden die Arbeitszeit kurzfristig anzupassen. Dies betrifft insbesondere die Planung und Durchführung von Öffentlichkeitsterminen, die üblicherweise nachmittags oder in den Abendstunden stattfinden. Wir über uns: Der Landesbetrieb (§ 106-LHO-Betrieb) ist mit rund 620 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Dienstleister der Behörden und Ämter verantwortlich für die Realisierung und bedarfsgerechte Erhaltung baulicher Anlagen der technischen Infrastruktur. Zu unseren Aufgaben gehören insbesondere die Planung und Durchführung von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten sowie die Unterhaltung der Straßen, Brücken- und Tunnelbauwerke, Lärmschutzeinrichtungen, Hochwasserschutzanlagen und Gewässer, der Betrieb entsprechender Einrichtungen sowie der Betrieb der Lichtsignalanlagen und der öffentlichen Beleuchtung in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH). Der LSBG wurde vom Senat mit dem bürgerschaftlichen Ersuchen 21/7019 beauftragt, die Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit zu stärken. Das öffentliche Interesse an der Realisierung von Baumaßnahmen durch den LSBG zum Erhalt und Ausbau der technischen Infrastruktur sowie den Betrieb von Verkehrs-, Gewässer- und Hochwasserschutzanlagen mit den dazugehörigen technischen Bauwerken wird immer größer und die Bürger sowie die Medien haben ein hohes Interesse an Mitsprache und an Information zu einzelnen Projekten. Um die Außenwirkung des LSBG aktiv mitzugestalten und Öffentlichkeitstermine erfolgreich durchzuführen, werden zielgruppengerechte Informationen erarbeitet, die Koordination mit der Pressestelle umgesetzt, Informationstermine vor Ort organisiert und wahrgenommen sowie die Bearbeitung von Filmanfragen durchgeführt. Die Aufgabe und das Team der Kommunikation und Beteiligungsverfahren ist im LSBG zentral im Bereich der Geschäftsführung angebunden. Ihr Aufgabenfeld: Zielgruppengerechte Information und Kommunikation in der Öffentlichkeitsarbeit: Konzeptionieren und Weiterentwickeln der fachbezogenen Öffentlichkeitsarbeit des LSBG, Erstellen von Text-, Bild- und Designentwürfen (einschl. Recherche) zu Pressemitteilungen, Abstimmen der Entwürfe mit den Projektleitungen sowie anschließende Freigabe der abgestimmten Informationen einschließlich der Übermittlung an die Pressestelle, Nachhalten der Informationen nach der Veröffentlichung, ggf. auch vor Ort, Beantwortung von Anfragen, Beschwerden oder Hinweisen von Bürgern, Erarbeiten von »Sprachregelungen« im Zusammenwirken mit den Projektleitungen (sog. »Beschwerdemanagement«). Presse- und Medienarbeit: Vorbereiten und Durchführen von Presseterminen/Pressegesprächen (einschließlich der inhaltlichen Vorbereitung der Behördenleitung sowie der Geschäftsführung), Abstimmen mit der Pressestelle der aufsichtführenden Behörde hinsichtlich Termininhalt und -umfang, Erstellen von Hintergrundinformationen zu diesen Terminen, Beantworten von Presseanfragen (kurzfristige Beantwortung von Anfragen zu geplanten Projekten oder laufenden Baumaßnahmen), Recherchieren zu den einzelnen Anfragen, Erstellen und Abstimmen von Antwortentwürfen, Planen, Vorbereiten und Abstimmen der Jahresplanung zur Pressearbeit (intern/extern), Ermitteln geeigneter Themen im Dialog mit Projektbereichen für die Pressearbeit, Bearbeiten von Filmanfragen (Festlegen des Umfanges der Berichterstattung, Abstimmen der Drehgenehmigung mit der Pressestelle und den beteiligten Medienvertretern, Begleiten und Beraten der Mitarbeiter/innen bei den Dreharbeiten). Informationstermine: Vorbereiten und Durchführen aktiver Kommunikation vor Ort in Zusammenhang mit und zur Unterstützung von Projekten/Baumaßnahmen des LSBG auch zu schwierigen und strittigen Themen (z. B. Teilnehmen an Ausschusssitzungen, Bürgerversammlungen, Workshops, ggf. Wahrnehmung eigener Termine mit Stakeholdern), Konzeptionieren und Vorbereiten (einschließlich der Erarbeitung von Präsentationen) und Wahrnehmen von Informationsterminen (z.B. Projekte/Maßnahmen gegenüber Gewerbetreibenden oder Verbänden darstellen und für die beabsichtigten Umsetzungen werben). Pflegen des Internetauftritts des Landesbetriebes und des LSBG-Portals durch Nutzung verschiedener Content Management Systeme (Vertretungstätigkeit). Was müssen Sie mitbringen? Sie sind Kommunikationswissenschaftlerin bzw. Kommunikationswissenschaftler (Master of Arts) oder verfügen über einen einschlägigen Universitätsabschluss im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/PR oder in einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder über gleichwertige Fähigkeiten u. Erfahrungen. Was sollten Sie außerdem mitbringen? Fachlich (von besonderer Relevanz): Sehr hohe kommunikative Kompetenz mit guten rhetorischen Fähigkeiten, sowohl im zwischenmenschlichen Bereich als auch im schriftlichen Ausdruck, um eine zielgruppengerechte Ansprache zu gewährleisten. Vermittlung von technischen Inhalten/Zusammenhängen an verschiedene Zielgruppen. Dabei Interessenkonflikte erkennen und Informationen richtig platzieren. Medienkompetenz/-erfahrung muss vorhanden sein, um mit Presse und Medien umzugehen. Anwendung der üblichen MS-Office-Produkte und digitaler Medien ist Voraussetzung. Kenntnisse in und sicherer Umgang mit dem Redaktionssystem Core Media sowie Microsoft SharePoint bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen hohe Auffassungsgabe und analytisches Denken, um sich rasch in neue und unterschiedliche Sachverhalte hineinzudenken. Darüber hinaus wünschenswert: Kenntnisse der Verwaltungsabläufe, -zusammenhänge und -zuständigkeiten der FHH, Kenntnisse über die Planung und Durchführung von Baumaßnahmen an Infrastrukturanlagen. Persönlich: Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, sicheres Auftreten und ein hohes Maß an Kommunikationsbereitschaft, konzeptionelles Denkvermögen, Koordinations-/Organisationsgeschick und Kreativität, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit. Was bieten wir Ihnen? Wir bieten Ihnen: eine konstruktive, wertschätzende Arbeitsatmosphäre, einen Arbeitsplatz mit einer sehr guten Verkehrsanbindung (S-Bahn Hammerbrook), eine Kultur, in der Wert auf Ihre fachliche und persönliche Entwicklung gelegt wird, Unterstützung bei der Einarbeitung (strukturierter Einarbeitungsplan) und beim Erwerb eventuell noch fehlender Fachkenntnisse, verschiedene Möglichkeiten, damit Sie Beruf und Familie bzw. Pflege besser vereinbaren können (Work-Life-Balance) sowie teamfördernde Freizeitevents und Aktivitäten. Ihre durch Familienarbeit und ehrenamtliche Tätigkeiten erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen beziehen wir in angemessener Weise bei der Auswahl ein. Kontakt: Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Schnepf, Tel.: 040 428 26-2203. So bewerben Sie sich: Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte unter Angabe der Kennziffer A 917 entweder 1. per E-Mail an bewerbungen@lsbg.hamburg.de oder  2. auf dem Postweg an die unten stehende Adresse. Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen: tabellarischer Lebenslauf, Nachweise der geforderten Qualifikation, aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren), relevante Fortbildungsnachweise, für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen entsprechenden Nachweis, Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Hinweis: Die durch die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch entstehenden Kosten können leider nicht erstattet werden. Es wird gebeten, für Ihre Bewerbung keine Originalunterlagen einzureichen. Aus Kostengründen werden übersandte Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Weiterführende Links: Weiterführende Links: Ihr zukünftiger Arbeitgeber im Internet Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren Entgelttabellen TV-L Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) Geschäftsbereich Administration, FB Personal und Organisation Personalplanung- und Gewinnung (A33) Kennziffer A 917 Sachsenfeld 3-5 20097 Hamburg  

Marketing/ Werbung/ PR

Öffentlicher Dienst

Baugewerbe/ Architektur/ Immobilien

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Teilzeit

20095 Hamburg