WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN / WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

Landshut
11.04.2018

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 7004334426-010-1__1
WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN / WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER

HOCHSCHULE LANDSHUT - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Am Lurzenhof 1

84036 Landshut

Deutschland

info@haw-landshut.de

Tel: 0871/506-103

http://www.haw-landshut.de

https://www.haw-landshut.de/aktuelles/stellenangebote/online-bewerbungsportal.html

WISSENSCHAFTLICHE mitarbeiteRin / wissenschaftlicher MITARBEITER (ENTGELTGRUPPE 13 TV-L / TEILZEIT) UNTER DEM VORBEHALT DER ENdGÜLTIGEN FÖRDERZUSAGE DURCH ERTEILUNG DES ZUWENDUNGSBESCHEIDES DURCH DAS BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN UND JUGEND (BMFSFJ) SUCHT DIE FAKULTÄT SOZIALE ARBEIT FÜR DIE DURCHFÜHRUNG DES FORSCHUNGSPROJEKTS SCHUTZKONZEPTE IN DER KINDER- UND JUGENDARBEIT SCHUTZNORM, TEILPROJEKT: JUGENDVERBANDS­ARBEIT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE/-N WISSENSCHAFTLICHE/-N MITARBEITER/-IN IN TEILZEIT (BESCHÄFTIGUNGSUMFANG 0,65 VZÄ). Die Hochschule Landshut ist eine dynamische Hochschule für angewandte Wissenschaften, die in den Studienfeldern Technik, Wirtschaft und Soziale Arbeit in praxisorientierter Lehre und angewandter Forschung hervorragend positioniert ist. Neben der akademischen Ausbildung ist die Hochschule auch im Wissens- und Technologietransfer, in der Forschung & Entwicklung und in der Weiterbildung in den Zukunftsthemen aktiv. Das Verbundprojekt Schutzkonzepte in der Kinder- und Jugendarbeit SchutzNorm wird gemeinsam mit den Universitäten Hildesheim, Kassel und Kiel durchgeführt. Die Hochschule Landshut ist mit dem Teilprojekt Jugendverbandsarbeit vertreten. Dort verantworten wir Forschungsarbeiten zu jugendlichen Normalitäts­konstruktionen von Sexualität und Gewalt in den unterschiedlichen Feldern der Kinder-, Jugend- und Jugendverbandsarbeit. Daraus werden mit Jugendlichen, Fachkräften und Ehrenamtlichen Schutzkonzepte erarbeitet. Sie übernehmen die Durchführung des Projektes am Standort Landshut und kooperieren mit jugendlichen Peer-Researchern. Sie erheben mit dem Bayerischen Jugendring als Praxispartner vor Ort Daten im Feld der Jugendverbandsarbeit. Sie werten Forschungsdaten aus, bereiten diese auf und stellen sie bei Workshops mit den Verbundpartnern vor. Sie erarbeiten mit Jugendlichen aller Standorte und mit anderen Akteuren / Akteurinnen im Feld Empfehlungen für Schutzmaßnahmen und publizieren darüber. Wir erwarten, neben einem erfolgreich abgeschlossenen sozial- oder geisteswissenschaftlichen Hochschul­studium (Diplom, Master oder Magister), Kenntnisse zu Methoden qualitativer und quantitativer Sozial­forschung, zur Jugendverbandsarbeit und zu Schutzkonzepten in Organisationen. Zudem erwarten wir Erfahrungen in der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Wenn Sie sowohl Freude an einer abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Tätigkeit als auch die Bereitschaft mitbringen, wissenschaftlich-, ziel- und teamorientiert zu arbeiten, können wir Ihnen einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten bieten. Für das projektbedingt auf 36 Monate befristete Arbeitsverhältnis bieten wir je nach Erfüllung der persön­lichen Voraussetzungen eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L. Eine Weiterbeschäftigung ist abhängig von einer weiteren Förderung. Als Mitglied des Best Practice Clubs Familie in der Hochschule hat sich die Hochschule Landshut zum Ziel gesetzt, den Frauenanteil am wissenschaftlichen Personal deutlich zu erhöhen und fordert deshalb ent­sprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt; bitte legen Sie als Nachweis eine Kopie Ihres Schwerbehinderten­ausweises Ihren Bewerbungsunterlagen bei. Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung im Bewerbungsportal der Hochschule Landshut und bitten um Übermittlung Ihrer Unterlagen als eine Datei im PDF-Format an https://www.haw-landshut.de/aktuelles/stellenangebote/online-bewerbungsportal.html bis spätestens 9. Mai 2018. Weitere Informationen erhalten Sie nach Registrierung und Log-in. Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 0871/506-103, allgemeine Informationen unter: www.haw-landshut.de HOCHSCHULE LANDSHUT Hochschule für angewandte Wissenschaften Am Lurzenhof 1 | 84036 Landshut Tel.: +49 (0)871 - 506 0 Fax: +49

Medizinische Tätigkeiten/ Gesundheits-/ Sozialwesen

Aus-/ Weiterbildung/ Lehre

Gesundheits-/ Sozialwesen/ Medizin

Angestellter/ Fachkraft

Teilzeit

Projektarbeit/ Freie Mitarbeit/ Selbstständig

Landshut