Inserenten

Stellenangebote aus ganz Deutschland Mit dem SZ-Stellenmarkt finden sich die Besten

25 km

Informationen zur Anzeige:

IT-Experte/in (w/m/d)
Wiesbaden
Aktualität: 13.01.2022

Anzeigeninhalt:

13.01.2022, Statistisches Bundesamt
Wiesbaden

Einleitung

Ort: Wiesbaden
Bewerbungsfrist: 26.01.2022
Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit
Funktion: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Eintrittsdatum: zum 01.03.2022
Entgelt: E13 TVÖD (Prüfung einer IT-Zulage von bis zu 1.000 € mtl.)
Beschäftigungsverhältnis: auf 48 Monate (Projekt-Tätigkeit)

IT-Experte/in (w/m/d) – Job-ID: 489/21

im Referat C25 „IT-Querschnittsprozesse und -verfahren“

Diese Aufgaben übernehmen Sie

  • Sie sind unser(e) Experte/Expertin für ausgewählte IT-Verfahren bspw. in den Bereichen Informations- und Wissensmanagement oder auch Prozess- und Projektmanagement.
  • Sie steuern deren konzeptionelle wie technische (Weiter-) Entwicklung in Abstimmung sowohl mit den Nutzenden als auch mit den Entwicklerinnen und Entwicklern.
  • Im Rahmen der Umsetzungsphase arbeiten Sie an der Erprobung, Einführung und dauerhaften Umsetzung der im Konzept erarbeiteten Lösungen und nehmen bei Bedarf Anpassungen an den Konzepten vor.
  • Weiterhin bereiten Sie die Einführung neuer Verfahren vor und begleiten diese. Hierbei beraten und unterstützen Sie die Nutzer/innen, um mit der Einführung den größtmöglichen Mehrwert zu schaffen.

So überzeugen Sie uns

  • Mit einem als Master abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium bzw. einem gleichwertigen Abschluss (z. B. Magister/Dipl.-Uni), vorzugsweise der Informatik
sowie durch
 
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Projektmanagement sowie dem Erstellen von Konzepten (sind von Vorteil),
  • erste Erfahrungen in der Arbeit mit Prozess- und Projektmanagementtools (bspw. ARIS und Project),
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Fähigkeit zur zielgerichteten Organisation der eigenen Arbeit und einer guten Kommunikationskompetenz (schriftlich und mündlich),
  • tätigkeitsrelevante Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen.

Was wir Ihnen bieten

Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich mit Gestaltungsfreiräumen zu arbeiten. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile:
 
  • Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket inkl. Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge und ggf. Zusatzvergütungsmöglichkeiten je nach Bewerbungsprofil.
  • Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexibles Arbeiten inkl. Möglichkeiten zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld.
  • Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung
  • Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine.
Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei!

Haben Sie noch Fragen? Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Vatter (Tel.: +49 (0) 611 / 75- 2650) und Frau Ambühl (Tel. +49 (0) 611 / 75- 3373) gerne zur Verfügung.
Informationen zum Bewerbungsprozess und wer wir sind, finden Sie auf unserer Karrierewebseite.
In Ihrer Funktion als Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/MitarbeiterinBei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren Wissen-schaftlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzpro-fil (u.a Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können. Wir begrüßen be-sonders Bewerbungen von Frauen. Frauen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Über uns

Im Referat „IT-Querschnittsprozesse und -verfahren“, in dem die Stelle angesiedelt ist, liegt die fachliche Verantwortung für alle im StBA genutzten IT-Verfahren. Die Kolleginnen und Kollegen steuern die Weiterentwicklung der IT-Verfahren in Zusammenarbeit mit den Entwicklerinnen und Entwicklern. Weitere Aufgaben des Referates umfassen den Second-Level-Support für IT-Verfahren, sowie deren fachadministrative Betreuung.

Wir haben Sie überzeugt?

Wir sind gespannt auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, CV, Zeugnisse/Nachweise), die Sie über unser Stellenportal INTERAMT an uns senden.

Sollte es für Sie aufgrund einer nicht ausreichenden Barrierefreiheit nicht möglich sein, sich über unser Bewerbungsmanagementsystem zu bewerben, senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an bewerbungen@destatis.de.
Festanstellungen schreiben wir auch hausintern und im Geschäftsbereich des BMI aus, um unseren Beschäftigten mit Zeitverträgen die Chance auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu geben.

Das Statistische Bundesamt fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Hierbei wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir freuen uns über Bewerber/innen aller Nationalitäten.

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss dessen gelöscht. Weitere datenschutzrechtliche Infos: Link

Berufsfeld

Standorte