Leitende Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/div.)

10115 Berlin
25.03.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 009896811
Leitende Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/div.)

Auswärtiges Amt

Germany

Fach- und Dienstaufsicht über das Team der Mitarbeiter/-innen des Fachbereiches, Maßnahmen der Qualitätssicherung Beratung der Arbeitsschutzverantwortlichen bei Planung und Umsetzung von Bau- und Umbaumaßnahmen, der Unterhaltung von Arbeitsstätten sowie bei der Einführung von Arbeitsverfahren Durchführung von Audits, Durchführung von Analysen und Ableitung geeigneter Verbesserungsmaßnahmen sowie Entwicklung von Sicherheitskonzepten Grundsatzfragen Luftverschmutzung im Ausland Beratung der Veranstaltungsleiter bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Konferenzbereich und Festlegung von besonderen Brandschutzmaßnahmen Unterstützung der Brandschutzverantwortlichen in allen Fragen des Brandschutzes Organisation und Durchführung von Schulungen bei der Fortbildung von Vorgesetzten, Sicherheitsbeauftragten sowie allen Beschäftigten in Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und des Brandschutzes.

Ein Team - weltweit Das Auswärtige Amt ist ein Ministerium mit Dienststellen in Berlin und Bonn sowie über 200 Auslandsvertretungen. Die zum größten Teil in Berlin gelegene Zentralabteilung schafft die personellen, materiellen und logistischen Voraussetzungen, damit das Auswärtige Amt und seine Auslandsvertretungen die Interessen Deutschlands und seiner Bürger in der Welt vertreten können. Für die Leitung des Fachbereichs Arbeitsschutz und die Wahrnehmung aller Aufgaben gemäß Arbeitssicherheitsgesetz an den Auslandsvertretungen und in der Zentrale des Auswärtigen Amts suchen wir für die Dienststelle in Berlin zum frühestmöglichen Zeitpunkt und zur unbefristeten Anstellung eine leitende Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/div.) (Kennzeichen Nr. 03-2019) mit folgenden Aufgabenschwerpunkten: Fach- und Dienstaufsicht über das Team der Mitarbeiter/-innen des Fachbereiches, Maßnahmen der Qualitätssicherung Beratung der Arbeitsschutzverantwortlichen bei Planung und Umsetzung von Bau- und Umbaumaßnahmen, der Unterhaltung von Arbeitsstätten sowie bei der Einführung von Arbeitsverfahren Durchführung von Audits, Durchführung von Analysen und Ableitung geeigneter Verbesserungsmaßnahmen sowie Entwicklung von Sicherheitskonzepten Grundsatzfragen Luftverschmutzung im Ausland Beratung der Veranstaltungsleiter bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Konferenzbereich und Festlegung von besonderen Brandschutzmaßnahmen Unterstützung der Brandschutzverantwortlichen in allen Fragen des Brandschutzes Organisation und Durchführung von Schulungen bei der Fortbildung von Vorgesetzten, Sicherheitsbeauftragten sowie allen Beschäftigten in Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und des Brandschutzes. Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD, Tarifgebiet Ost). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Darüber hinaus wird eine Zulage für eine Tätigkeit bei obersten Bundesbehörden (Ministerialzulage) gewährt. Wenn Sie teamfähig, flexibel und belastbar sind, über Verhandlungs- und Organisationsgeschick verfügen und auch bereit sind, kreative Wege zu gehen, sowie folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung: Allgemein: deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz) sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens) gute allgemeine und fachspezifische Englischkenntnisse (Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens) Bereitschaft zu regelmäßigen Auslandsdienstreisen Fachlich: abgeschlossenes Hochschulstudium (Universitäts- oder TH-Diplom bzw. Masterabschluss) mit Schwerpunkt Sicherheits- oder Umwelttechnik bzw. eines sonstigen vergleichbaren Studiums mit der Zusatzqualifikation »Sicherheitsingenieur/-in« mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung einschlägige Berufserfahrung als Sicherheitsfachkraft Kenntnisse in dem Bereich Immissions- und Umweltschutz Befähigung zur/zum Brandschutzbeauftragten Erfahrungen mit gängigen Planungs- und Berichtssystemen sowie Kenntnisse des Haushaltsrecht des Bundes sind von Vorteil Erfahrungen im Vergabewesen (VOL, VOB, VOF) und mit öffentlichen Bauvorhaben sind von Vorteil. Führungsfähigkeiten und Sozialkompetenz werden vorausgesetzt, ebenso wie die gute Beherrschung der üblichen Microsoft Office-Anwendungen sowie die Fähigkeit zum analytischen Denken, zur Aufbereitung komplexer Sachverhalte und zur strukturierten und überzeugenden schriftlichen wie mündlichen Präsentation. Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung des Gesundheitsdienstes des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung »Ü2« nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen. Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen: ausformuliertes Motivationsschreiben tabellarischer Lebenslauf Urkunde des Hochschulabschlusses mit Benotung der einzelnen Fächer (bei ausländischem Studienabschluss wird spätestens bei Einstellung eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen im Sekretariat der Kultusministerkonferenz benötigt) Arbeitszeugnisse Nachweise, hilfsweise fundierte Aussagen zu allen im Anforderungsprofil geforderten Kenntnissen und Erfahrungen, insbesondere zu Projekten und Fortbildungen bis zum 23.04.2019, 15.00 Uhr MESZ ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt, erreichbar entweder über die Homepage http://www.diplo.de unter der Rubrik »Ausbildung und Karriere/Stellenangebote« oder direkt unter https://service.diplo.de/stella. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen. Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2019 in Berlin stattfinden. Weitere Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie gerne von Herrn Dreßen, erreichbar unter der Rufnummer 030-5000-2172. Bei Fragen zum Auswahlverfahren erreichen Sie Frau Strauch de Schula unter der Rufnummer 030-5000-1251.

Öffentlicher Dienst

Technische Berufe/ Fertigung/ Produktion

Ingenieurwesen

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

10115 Berlin