Antennenentwickler*in - Hochleistungsradar TIRA zur Weltraumbeobachtung

53343 Wachtberg, 53343 Berkum
01.04.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 020967690
Antennenentwickler*in - Hochleistungsradar TIRA zur Weltraumbeobachtung

Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

Germany

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/54723/Description/1?utm_campaign=jobware&utm_source=jobware&utm_medium=jobware

Design eines Feed-Systems für hohe Sendeleistung bei hoher Bandbreite für die 34m Parabolantenne von TIRA Untersuchung einer klassischen Hohlleiteranordnung im Vergleich zu einer quasi-optischen Strahlführung für das Abbildungsradar Detailplanung, Realisierung und Optimierung der gewählten Konfiguration Ausarbeitung einer optimalen Feed-Anordnung für den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Radarsysteme in der Parabolantenne von TIRA Aufbau, Test, Integration und Inbetriebnahme des Abbildungsradars

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS ANTENNENENTWICKLER*IN HOCHLEISTUNGSRADAR TIRA ZUR WELTRAUMBEOBACHTUNG Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. In der Abteilung »Radar zur Weltraumbeobachtung« (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA-System (Tracking and Imaging Radar), eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme. Für die Großradaranlage TIRA soll in den kommenden Jahren ein neues voll-polarimetrisches Abbildungsradar entworfen, realisiert und implementiert werden. Dieses muss über eine sehr hohe Sendeleistung bei großer Bandbreite verfügen, um weit entfernte Weltraumobjekte hochauflösend abbilden zu können. Ihre Aufgabe: Design eines Feed-Systems für hohe Sendeleistung bei hoher Bandbreite für die 34m Parabolantenne von TIRA Untersuchung einer klassischen Hohlleiteranordnung im Vergleich zu einer quasi-optischen Strahlführung für das Abbildungsradar Detailplanung, Realisierung und Optimierung der gewählten Konfiguration Ausarbeitung einer optimalen Feed-Anordnung für den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Radarsysteme in der Parabolantenne von TIRA Aufbau, Test, Integration und Inbetriebnahme des Abbildungsradars Was Sie mitbringen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Kenntnisse in der Theorie elektromagnetischer Wellen und Hochfrequenztechnik Gute Kenntnisse im Bereich Hohlleiter sowie Feed-Systeme für Parabolantennen Kenntnisse im Bereich quasi-optische Strahlführung Idealerweise gute Kenntnisse im Bereich Radartechnik Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Motivation für komplexe Aufgabenstellungen, projektorientiertes Arbeiten im Team und in Eigenverantwortung Was Sie erwarten können Anspruchsvolle FuE-Vorhaben in einem Projekt mit hohem Praxisbezug Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernsten Geräten Gestaltungsspielraum für innovative Ideen und innerhalb des eigenen Forschungsgebiets sowie Förderung von Publikationen zum Aufbau von Reputation und Sichtbarkeit in Wissenschaft und Wirtschaft Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, (inter-)nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung, z. B. durch die Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung) Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst für die Dauer von 3 Jahren befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Bitte bewerben Sie sich online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/54723/Description/1 Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Herr Dr. Jens Klare Telefon: +49 228 9435-311 Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: www.fhr.fraunhofer.de Elektrotechniker Elektrotechnikerin Elektroingenieur Elektroingenieurin Ingenieurwesen Ingenieurwissenschaften Ingenieur Ingenieurin Wirtschaftsingenieur Wirtschaftsingenieurin Entwickler Entwicklerin Engineering Engineer

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst

Ingenieurwesen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Telekommunikation, Nachrichtentechnik

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Vollzeit

Teilzeit

Befristet

53343 Wachtberg

53343 Berkum