Cyber-Kriminalisten/-innen

53340 Meckenheim, 10115 Berlin, 65183 Wiesbaden
30.04.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 010139814
Cyber-Kriminalisten/-innen

Bundeskriminalamt

Germany

https://bewerbung.bka.de

Aufklären von Hacking­angriffen, Betrugsdelikte im Internet und andere Computer­straf­taten, Forensische Ermittlung und Auswertung digitaler Spuren, Ermittlungen gegen organi­sierte Krimi­nelle oder Terro­risten und Informations­auswertung und -analyse.

Was zählt, ist, das Richtige zu machen. Wir beim Bundes­krimi­nalamt (BKA) wissen das. Unsere mehr als 6.000 Mit­arbeite­rinnen und Mitarbeiter gestalten tagtäglich Sicherheit für Deutschland und die Welt. Sie entwickeln Lösungen für die Krimi­nalitäts­bekämpfung der Zukunft und lösen auch komplexeste Fälle. Dazu braucht es Ausdauer, Können, Team­geist und Gespür für das Richtige. Die Bandbreite der Einsatz­möglich­keiten im BKA ist vielfältig. Bei uns können Sie ein Berufs­leben lang Ihre Stärken entfalten und sich entwickeln. Wir fördern Sie dabei. Das Bundes­krimi­nalamt sucht im Bereich der Bekämpfung der Computer- und Internet­krimi­nalität zukünftige Cyber-Kriminalisten/-innen Bewerbungsfrist: 31.10.2019 Arbeitsbeginn: 01.04.2020 Arbeitsort: Berlin, Meckenheim oder Wiesbaden Arbeitszeit: Vollzeit in der Qualifizierungs­maßnahme - danach Teilzeit möglich Bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungsportal auf https://bewerbung.bka.de unter der Kennziffer BKA_Cyber-Kriminalist/-in_04/2020 Ihre Aufgaben Ihnen bietet sich die gesamte Palette eigenständiger kriminal­polizei­licher Sach­bear­beitung in den Fachabtei­lungen des BKA: Aufklären von Hacking­angriffen, Betrugsdelikte im Internet und andere Computer­straf­taten, Forensische Ermittlung und Auswertung digitaler Spuren, Ermittlungen gegen organi­sierte Krimi­nelle oder Terro­risten und Informations­auswertung und -analyse. Ihr Weg zur Cyber-Kriminalistin / zum Cyber-Kriminalisten Die Einstellung erfolgt nach erfolg­reichem Abschluss des Auswahl­verfahrens zunächst in einem unbe­fristeten Beschäf­tigungs­verhältnis nach den Regelungen des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst in EG 10 TVöD (Bund). Unmittelbar nach der Einstellung folgt eine zwanzig­monatige Qualifi­zierungs­maßnahme, durch­geführt durch den Fachbereich Kriminal­polizei der Hochschule des Bundes, am BKA-Standort Wiesbaden. Diese besteht zu 50% aus theoretischen Inhalten, die für die spätere kriminal­polizei­liche Befähigung erfor­derlich sind. Weitere 50% der Qualifizierungs­maßnahme bestehen aus haupt­beruf­lichen Tätig­keiten bei den Fach­dienst­stellen des BKA. Nach Abschluss der Maßnahme und dem Vorliegen der sonstigen Voraus­setzungen erfolgt die Übernahme in das Beamten­verhältnis auf Probe. Der Tarif­beschäf­tigten­status ist eine reine Über­gangs­phase, an deren Ende die Verbeamtung steht. Der Einstieg in das Beamten­verhältnis erfolgt im gehobenen Kriminaldienst des Bundes als Kriminal­ober­kommissar/-in (Besol­dungs­gruppe A 10 BBesG). Ihre Qualifikationen Abgeschlossenes Hochschul­studium (Diplom [FH] oder Bachelor) der Informatik oder ein abgeschlossenes vergleichbares technisches / natur­wissen­schaft­liches Hochschul­studium (bspw. Physik, Mathematik) mit IT-bezogener Ausrichtung. Sie sollten die deutsche Staats­angehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Grund­gesetz besitzen. Bewerber/-innen müssen Englisch­kenntnisse nachweisen, die mindestens Level B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenz­rahmens (GER) entsprechen (Nachweis nicht älter als zwei Jahre). Die Altersgrenze liegt grund­sätzlich bei 33 Jahren. Hiervon kann jedoch abgewichen werden: Betreuung von Kindern: Bewerbende, die ein Kind unter 18 Jahren betreuen, mit dem sie in einem Haushalt leben, können sich bis zum Alter von maximal 42 Jahren bewerben. Konkret kann Ihnen je Kind, das betreut werden muss, ein Zeitraum von bis zu drei Jahren angerechnet werden. Pflege eines nahen Angehörigen: In gleichem Umfang kann auch die tatsächliche Pflege (ärztliches Gutachten) eines nahen Angehörigen berücksichtigt werden. Zeitsoldaten/-innen der Bundeswehr: Ausnahme­regelungen für Zeit­soldaten/-innen der Bundeswehr (mindestens SaZ 12). Grundsätzlich müssen Bewerber/-innen den Führer­schein der Klasse B vor Einstellung besitzen. An die Kriminal­beamten des BKA werden im Dienst sehr hohe körperliche Anforderungen gestellt. Durch eine Unter­suchung auf Polizei­dienst­taug­lichkeit wird daher die gesund­heit­liche Eignung der Bewerber/-innen im Rahmen des Eignungs­auswahl­verfahrens festgestellt. Die Mindest­größe für eine Verwendung im Polizei­voll­zugs­dienst beim BKA liegt bei 160 cm. Die Ausübung eines Ehrenamtes bzw. bürger­schaft­liches / gesell­schaft­liches Engagement ist wünschenswert. Des Weiteren sollten Bewerber/-innen in geordneten wirt­schaft­lichen Verhält­nissen leben und dürfen nicht vorbestraft sein. Vor einer Einstellung beim Bundes­krimi­nalamt erfolgt eine Sicher­heits­über­prüfung. Bewerber/-innen müssen ihren Wohn­sitz in den letzten fünf Jahren in Deutschland, einem Mitglieds­staat der EU oder einem assozi­ierten Staat innegehabt haben. Ihre Vorkenntnisse Einhergehend mit der ausge­schriebenen Stelle als Cyber-Kriminalist/-in, werden neben den formellen Voraus­setzungen Vor­kennt­nisse in folgenden Bereichen voraus­gesetzt und im Rahmen des Auswahl­ver­fahrens überprüft: Netzwerktechnik, Skripting, Programmierung, Verschlüs­selungs­techniken, Datenbanken, Daten­analyse. Ihre Bewerbung Für Ihre Online-Bewerbung ist der Upload folgender Dokumente zwingend erforderlich: Bewerbungs­anschreiben / Moti­vations­schreiben, Geburtsurkunde, Zeugnis über den Hoch­schul­abschluss (für Studierende alternativ: Immatri­kulations­beschei­nigung) Modulübersicht des Studiums. Weitere Hinweise: Das Bundes­krimi­nalamt fördert die Gleich­stellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Das Bundes­krimi­nalamt unter­stützt die Verein­barkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Für weitere Infor­mationen oder Nachfragen steht Ihnen das Team der Personal­gewinnung unter ZV11-Cyberkriminalist@bka.bund.de gerne zur Verfügung.

Öffentlicher Dienst

IT/ Softwareentwicklung

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Vollzeit

53340 Meckenheim

10115 Berlin

65183 Wiesbaden