Ingenieurin / Ingenieur Fachrichtung Schallimmissionsschutz / Messtechnik (w/m/d)

31134 Hildesheim
15.05.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 010244962
Ingenieurin / Ingenieur Fachrichtung Schallimmissionsschutz / Messtechnik (w/m/d)

Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim

Germany

https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/datenschutz.aspx?stelle_id=71342

Durchführung von oder Unterstützung der Gewerbeaufsichtsämter bei der Durchführung von Schallmessungen z. B. aufgrund von Beschwerden Erstellung von Berichten über durchgeführte Messungen, Erstellung und Bearbeitung von Standardarbeitsanweisungen und Formblättern Betreuung und Anpassung der messtechnischen Ausstattung des Amtes, sowie Maß­nahmen zur Qualitätssicherung von Messergebnissen Prüfung von und Stellungnahme zu schalltechnischen Gutachten in Beschwerde-, Ge­nehmigungs- und Bauleitverfahren und am Arbeitsplatz Beratung von Behörden zu Fragen der Schallminderung Durchführung von Schallausbreitungsrechnungen bei verschiedenen Anlagentypen Organisation des Erfahrungsaustausches mit Gewerbeaufsichtsämtern, Messstellen u. ä. Beratung von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden sowie von niedersächsi­schen Ministerien zu Fragen des Schallimmissionsschutzes oder Lärm am Arbeitsplatz Mitarbeit bei der Erstellung von Normen und Richtlinien in entsprechenden Arbeitskrei­sen

Gewerbeaufsicht in Niedersachsen Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim Behörde für Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Ingenieurin/Ingenieur Fachrichtung Schallimmissionsschutz/Messtechnik (w/m/d) für die Abteilung 4 - Dezernat 41 - "Ausbreitungsmodelle/-berechnungen, Luft und Lärm". Das Entgelt wird in Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TV-L gezahlt. Die staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Niedersachsen nehmen Aufgaben im Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz wahr. Unsere Ziele sind der Schutz der Beschäftigten vor Unfall- und Gesundheitsgefahren bei ihrer beruflichen Tätigkeit in den Betrieben und Verwal­tungen. Weitere Ziele sind der Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Beeinträchti­gungen wie Luftverunreinigungen, Lärm und Gerüchen. Wir wirken durch Genehmigung und Aufsicht sowie durch Beratung zum rechtskonformen Verhalten auf den Schutz der Umwelt, der Beschäftigten sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher hin. Dabei können Sie uns unterstützen. Das Dezernat 41 unterstützt u.a. die Genehmigungs- und Überwachungsbehörden vor allem die Gewerbeaufsicht in Niedersachsen bei anlagenbezogenen Fragestellungen zum Thema Lärm. Dies umfasst die messtechnische Ermittlung, Berechnung, Prognose und Beurteilung von Schallimmissionen, Lärm am Arbeitsplatz sowie die Möglichkeiten zu deren Minderung. Ihre Aufgaben: Durchführung von oder Unterstützung der Gewerbeaufsichtsämter bei der Durchführung von Schallmessungen z. B. aufgrund von Beschwerden Erstellung von Berichten über durchgeführte Messungen, Erstellung und Bearbeitung von Standardarbeitsanweisungen und Formblättern Betreuung und Anpassung der messtechnischen Ausstattung des Amtes, sowie Maß­nahmen zur Qualitätssicherung von Messergebnissen Prüfung von und Stellungnahme zu schalltechnischen Gutachten in Beschwerde-, Ge­nehmigungs- und Bauleitverfahren und am Arbeitsplatz Beratung von Behörden zu Fragen der Schallminderung Durchführung von Schallausbreitungsrechnungen bei verschiedenen Anlagentypen Organisation des Erfahrungsaustausches mit Gewerbeaufsichtsämtern, Messstellen u. ä. Beratung von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden sowie von niedersächsi­schen Ministerien zu Fragen des Schallimmissionsschutzes oder Lärm am Arbeitsplatz Mitarbeit bei der Erstellung von Normen und Richtlinien in entsprechenden Arbeitskrei­sen Etwaige Änderungen des Aufgabenzuschnittes bleiben vorbehalten. Vorausgesetzt werden: ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Bachelor der Fachrichtungen Umweltingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau o. ä. Kenntnisse der maßgeblichen Regelwerke wie BImSchG, 16., 18., 32. BImSchV, TA Lärm sowie weiterer Normen und Richtlinien zur Ermittlung und Beurteilung von Schal­limmissionen gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Bereich der Bürokommunikation (MS-Office, Excel) Wünschenswert sind: Praktische Erfahrungen in der Durchführung von Schall- und Vibrationsmessungen Erfahrungen in der Beurteilung von Schallimmissionen und Lärm am Arbeitsplatz Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Einsatz von Software zur Schallausbreitungs­rechnung Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Qualitätsmanagements insbesondere der DIN EN ISO/IEC 17025 Persönliche Voraussetzungen: Bewerber/innen sollten ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Kon­taktfreude mitbringen. Komplexe Sachverhalte und Arbeitsergebnisse müssen überzeugend vertreten und auch vor größerem Publikum präsentiert werden können. Die uneinge­schränkte Eignung zum Führen von Dienstfahrzeugen - Führerschein Klasse B - und die körperliche Eignung, um Probenahmen auch in unwegsamem Gelände und auf erhöhten Plattformen vornehmen zu können. Die Bereitschaft zur selbständigen Durchführung von mehrtägigen Dienstreisen wird erwartet. Wir bieten Ihnen: Neben dem Regelgehalt der Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) erhalten Sie zum Jahresende eine Sonderzahlung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zu den allgemeinen sozialen Sicherungssystemen eine Zu­satzversorgung (VBL) als Betriebsrente und Vermögenswirksame Leistungen. Flexible Arbeitszeiten und weitere Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen mitei­nander zu vereinbaren, sind selbstverständlich. Wir bieten die Möglichkeit, sich fortzubilden. Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt und ist bestrebt, Unterrepräsentanzen i.S.d. Nieder­sächsischen Gleichberechtigungsgesetzes in allen Bereichen und Positionen abzubauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Der Dienstposten ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Es wird aber die Bereitschaft vorausge­setzt, beim Vorliegen dienstlicher Gründe, wie z. B. längere Dienstreisen, auch ganztägig tä­tig zu sein. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie zur Wahrung Ihrer Rechte bereits in Ihrer Bewer­bung auf eine Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie zum Nachweis eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Bitte bewerben Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 02/2019 bis zum 15.06.2019 bevorzugt online im Karriereportal des Landes Niedersachsen: Jetzt online bewerben Für Rückfragen steht Ihnen Frau Schneider-Ajroud unter Tel. 05121/163-173 zur Verfügung. Informationen finden sie auch unter www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de. Datenschutz: Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbe­zogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgende Information gem. § 13 Datenschutzgrundverordnung: http://www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de/wir_ueber_uns_aktuelles_lokal/stellenausschreibungen/

Öffentlicher Dienst

Technische Berufe/ Fertigung/ Produktion

Ingenieurwesen

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

31134 Hildesheim