Leiter*in Komponente Partizipatives Landmanagement

20.04.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 021342183
Leiter*in Komponente Partizipatives Landmanagement

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Germany

https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6b7bc3829f3f446f69e3e829066201f21274d5c4&utm_campaign=jobware&utm_source=jobware&utm_medium=jobware

Das Vorhaben »Klimasensible Innovationen im Landmanagement« unterstützt das Ministerium für Landwirtschaft sowie die Landwirtschaftsministerien der Bundesstaaten Äthiopiens bei der Umsetzung und laufenden Fortentwicklung der landesweiten Programme für nachhaltige Landbewirtschaftung. Diese erreichen Millionen Haushalte in den marginalen Hochlandlagen. Wichtige Aktivitäten des Vorhabens sind die Stärkung von Gemeinden für dezentrales Watershed Management, sowie die Unterstützung eines Programms zur Minderung der Sedimenteintragung in den Chamo-See. Dieses wird durch verschiedene Projekte der FZ und der TZ unterstützt, welche mit diversen lokalen Partnern (Lokalverwaltung, Landesverwaltung, Universität) zusammenarbeiten. Leitung der Komponente "Partizipatives Landmanagement" Umsetzung der Pilotvorhaben für gemeindebasiertes Landmanagement und den Ressourcenschutz am Chamo See Koordinierung und Abstimmung mit beteiligten Entscheidungsträgern und Institutionen Prozess-Verantwortung für das Setzen gemeinsamer Ziele der beteiligten Institutionen; Nachhalten der Ziellerreichung, Beratung und Mithilfe für Problemlösungen Monitoring und die Evaluierung sowie die Berichterstattung zu den Pilotvorhaben Fachliche Leitung eines Teams von lokalen Expert*innen und Gutachter*innen Steuerung (einschl. Qualitätsmanagement) des Einsatzes von Unterauftragnehmern

Jetzt online bewerben: https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6b7bc3829f3f446f69e3e829066201f21274d5c4 Leiter*in Komponente Partizipatives Landmanagement Job-ID: P1533V5835 Einsatzort: Addis Abeba Einsatzzeitraum: 01.07.2021 - 30.06.2024 Fachgebiet: Ländliche Entwicklung Art der Anstellung: Vollzeit oder Teilzeit Bewerbungsfrist: 09.05.2021 Tätigkeitsbereich Das Vorhaben »Klimasensible Innovationen im Landmanagement« unterstützt das Ministerium für Landwirtschaft sowie die Landwirtschaftsministerien der Bundesstaaten Äthiopiens bei der Umsetzung und laufenden Fortentwicklung der landesweiten Programme für nachhaltige Landbewirtschaftung. Diese erreichen Millionen Haushalte in den marginalen Hochlandlagen. Wichtige Aktivitäten des Vorhabens sind die Stärkung von Gemeinden für dezentrales Watershed Management, sowie die Unterstützung eines Programms zur Minderung der Sedimenteintragung in den Chamo-See. Dieses wird durch verschiedene Projekte der FZ und der TZ unterstützt, welche mit diversen lokalen Partnern (Lokalverwaltung, Landesverwaltung, Universität) zusammenarbeiten. Ihre Aufgaben Leitung der Komponente "Partizipatives Landmanagement" Umsetzung der Pilotvorhaben für gemeindebasiertes Landmanagement und den Ressourcenschutz am Chamo See Koordinierung und Abstimmung mit beteiligten Entscheidungsträgern und Institutionen Prozess-Verantwortung für das Setzen gemeinsamer Ziele der beteiligten Institutionen; Nachhalten der Ziellerreichung, Beratung und Mithilfe für Problemlösungen Monitoring und die Evaluierung sowie die Berichterstattung zu den Pilotvorhaben Fachliche Leitung eines Teams von lokalen Expert*innen und Gutachter*innen Steuerung (einschl. Qualitätsmanagement) des Einsatzes von Unterauftragnehmern Ihr Profil Abgeschlossenes Hochschulstudium in Management natürlicher Ressourcen, Landwirtschaft, Sozialwissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge Mehrjährige Erfahrung in der Umsetzung von Projekten in den Bereichen Management natürlicher Ressourcen, Landwirtschaft, Biodiversität, Forst, Ernährungssicherung Mehrjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit gemeindebasierten Programmen Mehrjährige Erfahrung in interkultureller Zusammenarbeit in Organisationen Erfahrung im Vertragsmanagement und in wirkungsorientiertem Monitoring und Evaluierung Hintergrundkenntnisse in öffentlicher Verwaltung in Partnerländern - insbesondere im Agrarbereich - sowie des Livelihood-Ansatzes sind erwünscht Ziel- und Ergebnisorientierung, Kreativität, Flexibilität und Pragmatismus verbunden mit sehr hoher Teamfähigkeit, auch im interkulturellen Umfeld Verhandlungssichere Englischkenntnisse Standortinformationen Um den Besonderheiten des Einsatzes an einem Standort mit fragiler Sicherheitslage gerecht zu werden, bietet die GIZ ein zusätzliches attraktives Leistungspaket an. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Mitarbeiterbroschüre TV Fragilität, in der Anlage zur Richtlinie zu dem Tarifvertrag über Einsatzkonditionen in Fragilen Kontexten sowie in den FAQs. Unter folgendem Link finden Sie Informationen über das Leben und Arbeiten in Äthiopien. Die Sicherheitslage erfordert eine erhöhte Wachsamkeit. Es gelten vor Ort besondere Vorsorgemaßnahmen für GIZ-Mitarbeiter*innen. Den Vorgaben zu Sicherheitsmaßnahmen der GIZ ist zu jeder Zeit Folge zu leisten. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich auch über landesspezifische Hinweise des Auswärtigen Amts. Die GIZ ist mit einem professionellen Sicherheitsrisikomanagement vor Ort. Vereinzelt kommt es zu für das Arbeitsumfeld besonderen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit. Von Seiten der GIZ bestehen keine Einschränkungen für die Mitausreise von Familienmitgliedern. Wir bitten Sie, sich gegebenenfalls zu informieren, welche Beziehungsformen im Einsatzland rechtlich und gesellschaftlich akzeptiert sind.   Hinweise Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.  Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können. Nach Bestätigung der erfolgreich erstellten Bewerbung bitten wir Sie, Ihren Spam / Junk Ordner regelmäßig zu überprüfen, da E-Mails unseres eRecruiting-Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden. Die GIZ möchte den Anteil von Menschen mit Behinderung im Unternehmen erhöhen. Daher freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen. Hier können Sie sich einen Überblick zu unseren Leistungspaketen verschaffen. Die GIZ ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt im Unternehmen sind uns wichtig. Alle Mitarbeiter*innen sollen Wertschätzung erfahren - unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung. Unsere Benefits Wir sind ein Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung und arbeiten weltweit für eine lebenswerte Zukunft. In mehr als 130 Ländern unterstützen wir Projekte, um gemeinsam mit unseren Partnern nachhaltig Ziele zu erreichen. In unserem Unternehmen haben alle die gleichen Chancen, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, sexueller Orientierung oder körperlicher Beeinträchtigung. Fachliche und soziale Kompetenzen sind ausschlaggebend für die Besetzung unserer Positionen. Transparenz und faire Aufstiegschancen sind für uns ebenso selbstverständlich, wie die Übernahme von Führungspositionen unabhängig vom Geschlecht. Zu Beginn Ihrer Arbeit steht eine Einarbeitungs- und Vorbereitungsphase, die Ihnen erste Einblicke in die GIZ verschafft und die Grundlagen für den bevorstehenden Einsatz sowie den Kontakt- und Netzwerkaufbau legt. Personalentwicklung sowie die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sind für uns selbstverständlich. Unsere Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ) unterstützt Sie bei Ihrer Kompetenzentwicklung. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Teil unserer Unternehmenspolitik. Flexible Arbeitszeiten und eine umfassende Vorbereitung der mitausreisenden Familie sind Beispiele für Möglichkeiten, die die GIZ ihren Mitarbeiter*innen bietet. Unsere Familienfreundlichkeit beinhaltet auch Unterstützung für die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen. Eine Rahmenarbeitszeit und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten bietet den Mitarbeiter*innen größtmögliche Flexibilität. Wir bieten Ihnen vielfältige Teilzeitmodelle, damit Sie Ihr Berufs- und Privatleben flexibel gestalten können. Wir ermöglichen unseren Mitarbeiter*innen das Ansparen von Arbeitszeitguthaben auf einem Langzeitkonto. Dieses Guthaben kann im Rahmen einer längeren Freistellung wieder abgebaut werden. Umfangreiche Untersuchungen und Vorsorgemaßnahmen (z.B. bei Einstellung, vor Ausreise, während des Aufenthaltes in einem Einsatzland, im Notfall) sind für unsere Mitarbeiter*innen und mitausreisende Familienmitglieder eine selbstverständliche Leistung. Wir honorieren die Erreichung vereinbarter Jahresziele durch eine variable Vergütung. Für die Dauer Ihres Auslandsaufenthaltes erhalten Sie diverse zusätzliche Leistungen, die je nach Einsatzland variieren können. Für mitausreisende Familienangehörige haben wir ein umfangreiches Leistungspaket, wie zum Beispiel medizinische Untersuchungen, Aus- und Heimreisepauschalen oder Sprachkurse. Hinzu kommen die Vorbereitungsangebote der Akademie für Internationale Zusammenarbeit zur Landeskunde oder zum Thema »Ausreise mit Kindern«. Während Ihres Auslandseinsatzes erstatten wir weitestgehend die anfallenden Schulkosten für den Besuch allgemeinbildender Schulen Ihrer Kinder. An vielen Standorten erhalten Sie einen Zuschuss zur Miete für Ihre Wohnung. Haben Sie zum Ausreisezeitpunkt noch nicht die passende Wohnung gefunden, wird zur Überbrückung ein Hotelkostenzuschuss gezahlt.

Unternehmensführung/ Management

Öffentlicher Dienst

Land- und Forstwirtschaft/ Gartenbau/ Umweltschutz

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Vollzeit

Teilzeit

Befristet