Mitarbeiter in der geowissenschaftlichen Methodenentwicklung und Anwendung (m/w/d)

30159 Hannover, 31226 Peine
09.04.2021

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 021132535
Mitarbeiter in der geowissenschaftlichen Methodenentwicklung und Anwendung (m/w/d)

Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)

Germany

https://www.bewerbung2go.de/erstellen/apply/1BO/021132535

Ermittlung von Standortregionen, Standorten und einem Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Bereichs Standortauswahl (Weiter-)Entwicklung von Methoden zur Durchführung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und geowissenschaftlichen Abwägungskriterien sowie der in § 5 EndlSiUntV geforderten Geosynthese Gruppenübergreifende Koordinierung von Aufgaben mit Bezug zur Methodenentwicklung im Bereich Standortauswahl Anwendung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und geowissenschaftlichen Abwägungskriterien Informations- und Datenbeschaffung sowie -aufbereitung Erstellung von Berichten Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesbehörden bezüglich Datenabfrage und -auswertung einschließlich der Formulierung von Anforderungen an die Geodaten Darstellung der Ergebnisse im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung des NBG, BASE und der BGE

Bewerben Sie sich bei der Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH Wir suchen zur Verstärkung des Bereiches Standortauswahl an unserem Standort Zentrale Peine zum nächstmöglichen Termin unbefristet zwei Mitarbeiter in der geowissen­schaft­lichen Methoden­entwicklung und Anwendung (m/w/d) Kennziffer: 1680_STA-ST.1 Die BGE: Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sucht einen Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle und baut das Endlager Konrad für schwach- und mittelradioaktive Abfälle. Die BGE hält das Endlager Morsleben offen bis zur Stilllegung und plant die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse. Die BGE ist eine bundeseigene Gesellschaft im Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums. Ihr abwechslungsreiches Aufgabengebiet: Ermittlung von Standortregionen, Standorten und einem Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle in Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Bereichs Standortauswahl (Weiter-)Entwicklung von Methoden zur Durchführung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und geowissenschaftlichen Abwägungskriterien sowie der in § 5 EndlSiUntV geforderten Geosynthese Gruppenübergreifende Koordinierung von Aufgaben mit Bezug zur Methodenentwicklung im Bereich Standortauswahl Anwendung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und geowissenschaftlichen Abwägungskriterien Informations- und Datenbeschaffung sowie -aufbereitung Erstellung von Berichten Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesbehörden bezüglich Datenabfrage und -auswertung einschließlich der Formulierung von Anforderungen an die Geodaten Darstellung der Ergebnisse im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung des NBG, BASE und der BGE Unser Angebot: Eine interessante und herausfordernde Tätigkeit Ein modernes und von Respekt geprägtes Arbeitsumfeld Hoher Stellenwert von Fort- und Weiterbildung Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie Betriebliche Altersvorsorge Erhöhter AG-Anteil zur Rentenversicherung 30 Urlaubstage und ein 13. Gehalt + Urlaubsgeld Das bringen Sie mit: Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Geowissenschaften, Geophysik, Ingenieur- und Hydrogeologie oder Strukturgeologie (Master- oder Diplomabschluss) Erfahrungen in der Erstellung von Berichten Kenntnisse zur Umsetzung des Standortauswahlverfahrens sind von Vorteil Kenntnisse der Regionalgeologie Deutschlands sind von Vorteil Programmierkenntnisse und Erfahrungen mit Datenbanken sind von Vorteil Mehrjährige praktische Berufserfahrung im Umgang mit geowissenschaftlichen Daten und Methoden Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Damit überzeugen Sie uns: Sie sind team- und konfliktfähig Sie verfügen über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Sie sind analytisch, lösungsorientiert und verfügen über Methodenkompetenz Sie agieren regelkonform Sie können sich selbstständig und sicher in neue Sachverhalte einarbeiten Kontakt: Die BGE gewährleistet die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Mehr Informationen, Neuigkeiten und weitere Ausschreibungen finden Sie auf www.bge.de. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail möglichst in einer Datei und nur im pdf-Format mit max. 15 MB unter Angabe der Kennziffer und Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums an personal@bge.de oder an Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH Personaladministration & Arbeitsrecht Kerstin Schaudin Eschenstraße 55, 31224 Peine

Projekt- und Produktmanagement/ Qualitätsmanagement

Technische Berufe/ Fertigung/ Produktion

Ingenieurwesen

Sonstige Berufe

Baugewerbe/ Architektur/ Immobilien

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

30159 Hannover

31226 Peine