Professur (BesGr W2) für das Lehrgebiet IT- und Datenmanagement in der Gesundheitswirtschaft

83024 Rosenheim (Stadt), 83022 Rosenheim
19.11.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 011635735
Professur (BesGr W2) für das Lehrgebiet IT- und Datenmanagement in der Gesundheitswirtschaft

Technische Hochschule Rosenheim

Germany

https://anzeigenvorschau.net/bestmedia/img/166075/362824/cl/ffa4c0a1f6b32589a82072fd7f7f02b442e70aa7/L259666/JeyJvbGRsaW5rIjoiaHR0cHM6Ly9iZXdlcmJlcnZlcndhbHR1bmcuZmgtcm9zZW5oZWltLmRlL2FwcGx5LnBocD9zaXRlPWFwcGx5X2pvYl9vZmZlcl9zaG93JmpvYl9vZmZlcj0zOTMifQ==

Sie decken thematisch verschiedene Bereiche der Digitalisierung im Gesundheits­wesen ab und sind bereit, sich in die Konzeption neuer Module in bestehenden und neuen Studien­gängen einzu­bringen Sie übernehmen die Verant­wortung sowohl in Grundlagen­modulen der IT als auch in Modulen, die sich z.B. mit der Steuerung von IT-Prozessen und großen Daten­mengen in der Gesundheits­wirtschaft beschäftigen, und koordinieren dort ggf. den Einsatz von Lehr­beauftragten Sie sind dazu bereit, sich an der konzeptionellen Weiter­entwicklung der Fakultät GSW hinsichtlich Digi­talisierung zu beteiligen und einzelne Lehr­veranstaltungen in einem entsprechenden Studien­gang (z.B. Digital Healthcare) zu über­nehmen Sie sind vernetzt mit Unter­nehmen in verschiedenen Bereichen des Gesundheits­wesens und der IT-Wirtschaft und bereit, aus diesen Kontakten wissen­schaftliche Praxis­projekte zu entwickeln Weiter erwartet die Hochschule die Mitarbeit an der Weiter­entwicklung des Lehr­gebietes und in der Selbst­verwaltung sowie die Mitarbeit beim Auf­bau weiterer Studien­gänge und Weiter­bildungs­maß­nahmen im Gesundheits­bereich, dazu zählt auch das Engage­ment bei Projekten der angewandten Forschung und Ent­wicklung Sie sind grundsätzlich bereit, Lehr­veranstaltungen am Hoch­schul­standort Mühldorf zu übernehmen Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschul­personal­gesetzes; Ihr Lehr­gebiet kann dabei auch allgemeine Grundlagen­fächer und die Durch­führung von englisch­sprachigen Vorlesungen und Praktika enthalten

Die Technische Hochschule Rosenheim ist mit knapp 6.000 Studierenden, 230 Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftlern sowie 300 Beschäftigten in Technik und Verwaltung die wichtigste Bildungs­einrichtung Südost­bayerns und als Einrichtung des Frei­staates Bayern ein attraktiver Arbeit­geber. Die Technische Hochschule Rosenheim erweitert ihr Angebot im Gesundheitsbereich. Deshalb besetzen wir in der Fakultät für Angewandte Gesundheits- und Sozialwissenschaften zum Winter­semester 2020 / 2021 eine Professur (BesGr W 2) für das Lehrgebiet IT- und Daten­management in der Gesundheits­wirtschaft Kennziffer 2019-108-PROF-GSW Unsere Erwartungen: Sie weisen eine langjährige Berufs­erfahrung in Unter­nehmen der Gesundheits­wirtschaft auf und haben dort Projekte zur digital unter­stützten inno­vativen Patienten­versorgung bzw. zur Digi­talisierung von Geschäfts­prozessen begleitet oder geleitet Ihre pädagogische und didaktische Eignung weisen Sie durch eine Lehr­tätig­keit in relevanten Lehr­gebieten nach Sie können Ihre Zuhörer von Ihren Themen begeistern Sie können fachliche Themen Personen vermitteln, die bisher wenig Erfahrung auf dem Gebiet der Technik / Informatik haben Sie sind vernetzt mit Unternehmen in ver­schiedenen Bereichen des Gesundheits­wesens und der IT-Wirtschaft und bereit, aus diesen Kontakten wissen­schaftliche Praxis­projekte zu entwickeln Ihre Aufgaben: Sie decken thematisch verschiedene Bereiche der Digitalisierung im Gesundheits­wesen ab und sind bereit, sich in die Konzeption neuer Module in bestehenden und neuen Studien­gängen einzu­bringen Sie übernehmen die Verant­wortung sowohl in Grundlagen­modulen der IT als auch in Modulen, die sich z.B. mit der Steuerung von IT-Prozessen und großen Daten­mengen in der Gesundheits­wirtschaft beschäftigen, und koordinieren dort ggf. den Einsatz von Lehr­beauftragten Sie sind dazu bereit, sich an der konzeptionellen Weiter­entwicklung der Fakultät GSW hinsichtlich Digi­talisierung zu beteiligen und einzelne Lehr­veranstaltungen in einem entsprechenden Studien­gang (z.B. Digital Healthcare) zu über­nehmen Sie sind vernetzt mit Unter­nehmen in verschiedenen Bereichen des Gesundheits­wesens und der IT-Wirtschaft und bereit, aus diesen Kontakten wissen­schaftliche Praxis­projekte zu entwickeln Weiter erwartet die Hochschule die Mitarbeit an der Weiter­entwicklung des Lehr­gebietes und in der Selbst­verwaltung sowie die Mitarbeit beim Auf­bau weiterer Studien­gänge und Weiter­bildungs­maß­nahmen im Gesundheits­bereich, dazu zählt auch das Engage­ment bei Projekten der angewandten Forschung und Ent­wicklung Sie sind grundsätzlich bereit, Lehr­veranstaltungen am Hoch­schul­standort Mühldorf zu übernehmen Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschul­personal­gesetzes; Ihr Lehr­gebiet kann dabei auch allgemeine Grundlagen­fächer und die Durch­führung von englisch­sprachigen Vorlesungen und Praktika enthalten Einstellungs­voraus­setzungen sind: Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugs­weise in (Wirtschafts- / Medizin-)Informatik oder verwandten Disziplinen Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzu­weisen Didaktische und pädagogische Eignung Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissen­schaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nach­gewiesen in einer mindestens fünf­jährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschul­abschluss (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs); der Nach­weis der außer­halb des Hoch­schul­bereichs ausge­übten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätig­keit in Kooperation zwischen Hoch­schule und außerhoch­schulischer beruflicher Praxis erbracht wurde In das Beamten­verhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebens­jahr noch nicht vollendet hat. Schwer­behinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Hoch­schule Rosenheim tritt für Geschlechter­gerechtig­keit und personelle Viel­falt ein. Da wir den Anteil von Frauen in der Wissen­schaft erhöhen wollen, freuen wir uns besonders auf Bewer­bungen von qualifizierten Frauen. Damit wir Ihre Bewerbung effizient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte online über unser Bewerbermanagement (Bewerbungsschluss: 06.01.2020). Hinweise zu den nötigen Unter­lagen finden Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.th-rosenheim.de/die-hochschule/karriere/. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Veronika Kaulfuß, Tel. 08031 805-2267, E-Mail: veronika.kaulfuss@th-rosenheim.de. www.th-rosenheim.de Technische Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Medizinische Tätigkeiten/ Gesundheits-/ Sozialwesen

Consulting/ Beratung

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Vollzeit

83024 Rosenheim (Stadt)

83022 Rosenheim