Professur für das Lehrgebiet "Bewegtbildtechnik und Bewegtbildproduktion"

20095 Hamburg
17.07.2020

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 015523331
Professur für das Lehrgebiet "Bewegtbildtechnik und Bewegtbildproduktion"

HAW Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Germany

bewerbungsmanagement@haw-hamburg.de

Die Lehrtätigkeit findet in den zwei Bachelorstudiengängen Medientechnik und Media Systems sowie im Masterstudiengang Zeitabhängige Medien im Teilbereich Sound/Vision statt. Im Studiengang Medientechnik ist die Bewegtbildtechnik und -produktion ein Kernthema. Die Lehrveranstaltungen umfassen »Videotechnik 1« (Grundlagen der analogen und digitalen Videotechnik) und »Videotechnik 2« (Broadcast, Digital Cinematography, HDR, IP-basierte Produktion, Projection-Mapping, 360°-Video). Zudem gibt es das Wahlfachangebot »Videotechnik und Produktion«, in dem die Studierenden in Projektarbeiten komplexe videotechnische Systeme und neue Anwendungen entwickeln und experimentell erproben. Parallel zu den Lehrveranstaltungen finden praktische Übungen im Videolabor statt. Neben technischen Aufgaben beinhalteten diese auch gestalterische Aspekte (Kamera, Schnitt, Compositing, Grading). In zahlreichen Projekten und Großproduktionen mit bis zu 50 Studierenden wird der Praxisbezug zur professionellen Arbeit bei Film- und TV-Produktionen hergestellt. Es wird erwartet, dass Sie hier die führende Rolle in der Begleitung der Arbeit der Studierenden übernehmen. Im Studiengang Media Systems ist die Videotechnik ergänzendes Fach zur Vermittlung der Grundlagen im Videobereich. Hier bezieht sich die Lehre auf den Kurs Audiovisuelle Medien. Der Masterstudiengang Zeitabhängige Medien - Sound/Vision ist ein künstlerisch-wissenschaftlicher Studiengang. Die Lehre umfasst die Einbindung der Bewegtbildtechnik und -produktion in fortgeschrittene inhaltliche, gestalterische oder technische Fragestellungen und eine Betreuung der Projektarbeiten mit Bezug zum Bewegtbild. Mit der Stelle ist die Leitung des Labors für Videotechnik verbunden.

FAKULTÄT DESIGN, MEDIEN UND INFORMATION, DEPARTMENT MEDIENTECHNIK  Wir bieten eine  PROFESSUR FÜR DAS LEHRGEBIET »BEWEGTBILDTECHNIK UND -PRODUKTION« BES.-GR. W 2, KENNZIFFER 101/20-5 Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Besetzung ist frühestens ab dem 01.03.2021 möglich. Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg - Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke. IHRE AUFGABEN Das Department Medientechnik sucht eine Persönlichkeit für die Lehre im Bereich der Bewegtbildtechnik und -produktion. Dabei geht es um die Vermittlung technischer Grundlagen und aktueller videotechnischer Systeme mit starkem Bezug zu den praktischen Einsatzfeldern, insbesondere Film, Fernsehen und Videoinstallation. Daher sollten Sie über eine gute Vernetzung und Branchennähe in diesen Bereichen verfügen. Die Lehrtätigkeit findet in den zwei Bachelorstudiengängen Medientechnik und Media Systems sowie im Masterstudiengang Zeitabhängige Medien im Teilbereich Sound/Vision statt. Im Studiengang Medientechnik ist die Bewegtbildtechnik und -produktion ein Kernthema. Die Lehrveranstaltungen umfassen »Videotechnik 1« (Grundlagen der analogen und digitalen Videotechnik) und »Videotechnik 2« (Broadcast, Digital Cinematography, HDR, IP-basierte Produktion, Projection-Mapping, 360°-Video). Zudem gibt es das Wahlfachangebot »Videotechnik und Produktion«, in dem die Studierenden in Projektarbeiten komplexe videotechnische Systeme und neue Anwendungen entwickeln und experimentell erproben. Parallel zu den Lehrveranstaltungen finden praktische Übungen im Videolabor statt. Neben technischen Aufgaben beinhalteten diese auch gestalterische Aspekte (Kamera, Schnitt, Compositing, Grading). In zahlreichen Projekten und Großproduktionen mit bis zu 50 Studierenden wird der Praxisbezug zur professionellen Arbeit bei Film- und TV-Produktionen hergestellt. Es wird erwartet, dass Sie hier die führende Rolle in der Begleitung der Arbeit der Studierenden übernehmen. Im Studiengang Media Systems ist die Videotechnik ergänzendes Fach zur Vermittlung der Grundlagen im Videobereich. Hier bezieht sich die Lehre auf den Kurs Audiovisuelle Medien. Der Masterstudiengang Zeitabhängige Medien - Sound/Vision ist ein künstlerisch-wissenschaftlicher Studiengang. Die Lehre umfasst die Einbindung der Bewegtbildtechnik und -produktion in fortgeschrittene inhaltliche, gestalterische oder technische Fragestellungen und eine Betreuung der Projektarbeiten mit Bezug zum Bewegtbild. Mit der Stelle ist die Leitung des Labors für Videotechnik verbunden.  IHR PROFIL Sie haben einen Hochschulabschluss mit Promotion in einem wissenschaftlich-technischen Studiengang (z.B. Medientechnik oder einem verwandten einschlägigen Studiengang vergleichbarer Ausrichtung).  Sie verfügen über Berufs- und Branchenerfahrungen im Bereich der Videotechnik/Bewegtbildtechnik und -produktion, zum Beispiel in der Film- und TV-Produktion oder Videoinstallation, und haben entsprechende Praxiskontakte. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie das Lehrgebiet mit dem schnellen Wandel z. B. in den Bereichen Broadcast, Digital Cinematography, HDR, IP-basierte Produktion, Projection-Mapping und 360°- Video weiterentwickeln. Sie sollen in der Lage sein, ein Labor zu leiten. Vorzugsweise haben Sie bereits ein Labor geleitet und verfügen über die entsprechenden Kompetenzen (z.B. Ressourcen- oder Personalverantwortung). Was wir uns wünschen engagierte Lehre mit hoher Bereitschaft, die Inhalte an den schnellen Wandel im Medienbereich anzupassen vertrauensvolle Zusammenarbeit in unserem kollegialen Team Bereitschaft zur Übernahme von Aufgaben im Bereich der Selbstverwaltung, auch in vorsitzender Funktion Bereitschaft, die Forschungsaktivitäten auf dem Feld der Videotechnik weiterzuführen und weiterzuentwickeln. Hinweise Für die Einstellung als Professor*in gelten neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 15 Abs. 1-6 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG), nachzulesen auf unserer Internetseite unter https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/PS/Prof-Stellenseite/Einstellungsvoraussetzungen.pdf. Dies beinhaltet unter anderem die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie eine hochschulnahe Wahl des Wohnsitzes.  UNSER ANGEBOT Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen. Neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 sowie Grundleistungsbezügen ist eine Gewährung von Berufungs-Leistungsbezügen möglich, die mit dem Präsidenten ausgehandelt werden können. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage über Drittmitteleinwerbungen.   In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 50. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Berufung noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis.   Wir bieten Ihnen eine anspruchsvolle Tätigkeit in einer weltoffenen, zukunftsorientierten Hochschule. Sie werden in ein Team eingebunden, das sich über Ihre Mitarbeit freut und Ihnen bei der Einarbeitung gern zur Seite steht. Ihr Arbeitsplatz ist zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal zu erreichen. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat sich eine geschlechtergerechte, diskriminierungsbewusste sowie diversitysensible Hochschulkultur zum Ziel gesetzt und will ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis erreichen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg.  Wir unterstützen unsere Beschäftigten und Studierenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Unsere Führungskräfte werden befähigt, Teams mit unterschiedlichen Arbeitszeit- und Work-Life-Balance-Modellen sowie gemischten Altersstrukturen zu leiten.  Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg ist am Diversity-Audit des Stifterverbandes beteiligt und wurde mehrfach als familiengerechte Hochschule ausgezeichnet. Insbesondere fordern wir Wissenschaftlerinnen bzw. Expertinnen auf, sich auf diese Professur zu bewerben. Das unterrepräsentierte Geschlecht ist nach § 14 Abs. 3 HmbHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt zu berücksichtigen.  Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg trifft Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerber*innen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.    WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg legt besonderen Wert auf die Qualität der Lehre. Bewerber*innen werden gebeten, aussagefähige Unterlagen zur Lehrerfahrung ihrer Bewerbung beizufügen.   Daneben wird darum gebeten, den üblichen Unterlagen eine Kurzübersicht der persönlichen Daten beizufügen. Hierfür finden Sie ein ausfüllbares Formular unter  https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/PS/Prof-Stellenseite/Bewerbungsformular_Prof.pdf.   Bitte vergessen Sie nicht, die Kennziffer anzugeben. Weiterführende Links: Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren  Kontaktinformationen zu der Gleichstellungsbeauftragten an der HAW Hamburg finden Sie unter haw-hamburg.de im Bereich Stellenangebote.   BEWERBUNGSFRIST 2. September 2020 BEWERBUNGSADRESSE HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN HAMBURG - Der Präsident - Kennziffer 101/20-5 Berliner Tor 5 20099 Hamburg Bitte übermitteln Sie Ihre komplette Bewerbung inklusive Anlagen in einer PDF-Datei von maximal 10 MB. Bitte geben Sie die Kennziffer dieser Ausschreibung in der Betreffzeile Ihrer E-Mail an. E-Mail-Adresse: bewerbungsmanagement@haw-hamburg.de ANSPRECHPERSONEN Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Torsten Edeler, Tel. +49.40.428 75-7666, torsten.edeler@haw-hamburg.de Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Marieke Romund, Tel. +49.40.428 75-9245, marieke.romund@haw-hamburg.de

Medienproduktion/ Grafik/ Design

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

20095 Hamburg