Professur (W2) für IT-Sicherheit und technischen Datenschutz

91522 Ansbach (Stadt), 91522 Ansbach
15.08.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 010975621
Professur (W2) für IT-Sicherheit und technischen Datenschutz

Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach

Germany

Vertretung der Themenfelder IT-Sicherheit und technischer Daten­schutz sowie verwandter Themen, wie z.B. Krypto­graphie, Entwicklung von sicherer Software und Privacy Engineering in Lehre und angewandter Forschung Praxisorientierte Vermittlung der Inhalte des Lehr­gebietes in deutscher und englischer Sprache sowie in digitalen Formaten (E-Learning, Blended Learning) Mitwirkung am Aufbau des interdiszi­plinären Bachelor­studien­gangs Daten­schutz und IT-Sicherheit und ggf. weiterer Studien­gänge Inhaltliche Weiterentwicklung des Fach­gebietes unter besonderer Berück­sichtigung der Digitalisierung Betreuung von Praxis-, Bachelor- und Master­arbeiten sowie von Promotionen Engagement in der akademischen Selbst­verwaltung sowie der interdiszi­plinären Zusammen­arbeit, gerne mit Fokus auf Themen des maschinellen Lernens / KI Mitwirkung an innovativen Studien­gangs­konzepten und die Betreuung von kooperativen Promotionen

Wir besetzen zum 01.10.2019 eine Professur (W2) für IT-Sicherheit und technischen Datenschutz in der Fakultät Wirtschaft Kennziffer 2019-14-DIS1 Kreativ o Innovativ o Kompetent Die Hoch­schule Ansbach ist eine junge, moderne Hoch­schule für ange­wandte Wissen­schaf­ten. Derzeit bieten wir rund 3.000 Studie­renden 23 Studien­gänge mit zukunfts­wei­sen­den Inhalten in den Berei­chen Wirt­schaft - Medien - Technik. Mit ihrem exzel­lenten Studien­angebot und den inno­va­tiven For­schungs­themen genießt die Hoch­schule über­regio­nale Repu­tation. Ihr Aufgabengebiet umfasst: Vertretung der Themenfelder IT-Sicherheit und technischer Daten­schutz sowie verwandter Themen, wie z.B. Krypto­graphie, Entwicklung von sicherer Software und Privacy Engineering in Lehre und angewandter Forschung Praxisorientierte Vermittlung der Inhalte des Lehr­gebietes in deutscher und englischer Sprache sowie in digitalen Formaten (E-Learning, Blended Learning) Mitwirkung am Aufbau des interdiszi­plinären Bachelor­studien­gangs Daten­schutz und IT-Sicherheit und ggf. weiterer Studien­gänge Inhaltliche Weiterentwicklung des Fach­gebietes unter besonderer Berück­sichtigung der Digitalisierung Betreuung von Praxis-, Bachelor- und Master­arbeiten sowie von Promotionen Engagement in der akademischen Selbst­verwaltung sowie der interdiszi­plinären Zusammen­arbeit, gerne mit Fokus auf Themen des maschinellen Lernens / KI Sie bieten uns: Abgeschlossenes Hochschul­studium Überdurchschnittliche berufliche und wissenschaftliche Qualifikation sowie nach­weisbare Erfahrung in den Bereichen IT-Sicherheit und technischer Daten­schutz Nachweis über pädagogische Eignung Besondere Befähigung zu wissen­schaftlicher Arbeit, die i.d.R. durch die Qualität einer Promotion nach­gewiesen wird Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissen­schaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünf­jährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hoch­schul­studiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außer­halb des Hoch­schul­bereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nach­weis der außerhalb des Hoch­schul­bereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeit­raum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruf­lichen Tätig­keit in Kooperation zwischen Hoch­schule und außer­hoch­schulischer beruflicher Praxis erbracht wurde Spaß am Arbeiten mit jungen Menschen und Team­fähigkeit Motivation, Ihre praktische Erfahrung in Lehre und angewandter Forschung an unsere Studierenden weiter­zugeben Wir bieten Ihnen: Bei Vorliegen der Voraus­setzungen eine Beschäftigung im Beamten­verhältnis auf Lebens­zeit Freiraum für die fachliche Auseinander­setzung mit inno­vativen Themen in Lehre und Forschung Die Chance, Forschungs- und Drittmittel­projekte in einer forschungs­orientierten Hoch­schule für angewandte Wissen­schaften zu akquirieren Gestaltungsmöglichkeiten in der akademischen Selbst­verwaltung, z.B. bei der Entwicklung innovativer Lehr­angebote Eine spannende Aufgabe mit zeitlicher Flexibilität und familien­freundlichen Rahmen­bedingungen Mitwirkung an innovativen Studien­gangs­konzepten und die Betreuung von kooperativen Promotionen Einen attraktiven Standort im Herzen Frankens ... und vieles mehr! Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens 15.09.2019. Die Hoch­schule strebt insbe­sondere im wissen­schaft­lichen Bereich eine Erhöhung des Frauen­anteils an (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Über die Möglic­hkeit, Frauen beson­ders fördern zu können, freuen wir uns ebenso, wie über die Bewer­bung von Menschen mit Behin­derung. Schwer­behin­derte Bewer­ber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähi­gung und fach­licher Leistung bevor­zugt einge­stellt. In das Beamten­verhält­nis kann beru­fen werden, wer das 52. Lebens­jahr noch nicht voll­endet hat, ansonsten erfolgt eine Ein­stellung im Ange­stellten­verhält­nis. Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aus­sage­kräf­tigen Bewer­bungs­unter­lagen über unser Online-Portal. Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei Herrn Prof. Dr. Müller-Feuerstein (sascha.mueller@hs-ansbach.de) bzw. bei unserem Bereich Personal, Frau Munzinger, unter Tel. 0981 4877-137 oder bewerbung@hs-ansbach.de. Weitere Infor­mationen finden Sie unter www.hs-ansbach.de/arbeiten-an-der-hs.

Forschung & Entwicklung

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst

IT/ Softwareentwicklung

Aus-/ Weiterbildung/ Lehre

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Vollzeit

91522 Ansbach (Stadt)

91522 Ansbach