Verantwortliche/r für Softwarequalität (w/m/d) als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Referat "IT-Management Zensus 2021"

65189 Wiesbaden, 65183 Wiesbaden
13.02.2020

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 012237968
Verantwortliche/r für Softwarequalität (w/m/d) als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Referat "IT-Management Zensus 2021"

Statistisches Bundesamt

Germany

https://www.bewerbung2go.de/erstellen/apply/1BO/012237968

Konzeption und Umsetzung von Verfahren für die Qualitätssicherung von IT-Verfahren Beratung und Unterstützung bei der Durchführung von Akzeptanz- und Abnahmetests für IT-Verfahren Konzeption und Einführung eines übergreifenden Qualitätsmanagementprozesses für alle Phasen der Softwareentwicklung Evaluierung und Einführung von einheitlichen Werkzeugen, Komponenten und Infrastrukturen für die Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung sowie die Begleitung und Controlling der Qualitätssicherungsmaßnahmen Beobachtung von Einflüssen auf das eigene Aufgabengebiet und Integration entsprechender Schlussfolgerungen Treffen und Verantworten von Entscheidungen im eigenen Zuständigkeitsbereich Entwicklung neuer Ideen für den Arbeitsprozess gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kritik- und Fehlerkultur leben Ausgewählte Themenbereiche gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten sowie entsprechende Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung delegieren Fachliche Beratung von Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen Beobachtung von methodischen, organisatorischen und informationstechnischen Entwicklungen im übertragenen Aufgabengebiet sowie Mitarbeit bei dessen Modernisierung Vertretung und Präsentation der referatsspezifischen Fachaufgaben in nationalen und internationalen Gremien

Arbeiten Sie gerne im Team? Gehört Flexibilität zu Ihren Stärken? Möchten Sie neue Herausforderungen annehmen? Gestalten Sie die IT-Landschaft des Zensus 2021 mit! Für den Standort Wiesbaden suchen wir eine/n Verantwortliche/n für Softwarequalität (w/m/d) (Entgeltgruppe 13 TVöD) als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in unserem Referat »IT-Management Zensus 2021». Bei entsprechender Berufserfahrung bzw. persönlicher Qualifikation nutzen wir die uns zusätzlich zur Verfügung stehenden Vergütungsmöglichkeiten (z. B. Vorweggewährung von Stufen. IT-Fachkräftezulage je nach individuellen Voraussetzungen bis zu 1000 EUR mtl.). Das Arbeitsverhältnis ist auf 48 Monate befristet, weil es sich um es sich um Projekt- bzw. um konzeptionelle Aufgaben handelt, die in diesem Zeitraum abgeschlossen werden. Dauerstellen schreiben wir i.d.R. intern und im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat aus. Hierdurch geben wir befristet Beschäftigten die Chance auf ein Dauerarbeitsverhältnis. Die im Rahmen des Zensus gewonnenen Basisdaten liefern Ergebnisse zur Zahl und Struktur der Bevölkerung, der Haushalte und Familien sowie des Gebäude- und Wohnungsbestandes in tiefer regionaler Gliederung. Die Ergebnisse sind Bemessungsgrundlage u. a. für den Länderfinanzausgleich, die Einteilung von Wahlkreisen sowie die Sitzverteilung im Bundesrat. Der nächste registergestützte Zensus ist für das Jahr 2021 geplant und eine der größten Herausforderungen für die amtliche Statistik. Das Referat »Management von IT-Projekten (Schwerpunkt Zensus 2021)» übernimmt das operative Management von IT-Projekten. Der Schwerpunkt liegt dabei bei dem Großprojekt Zensus 2021. Die Kolleginnen und Kollegen übernehmen dazu die IT-(Teil-)Projektleitungen, modellieren die Systemarchitektur und koordinieren und steuern als IT-Betriebskoordinator unseren Betriebsdienstleister. Ihre Aufgaben: Konzeption und Umsetzung von Verfahren für die Qualitätssicherung von IT-Verfahren Beratung und Unterstützung bei der Durchführung von Akzeptanz- und Abnahmetests für IT-Verfahren Konzeption und Einführung eines übergreifenden Qualitätsmanagementprozesses für alle Phasen der Softwareentwicklung Evaluierung und Einführung von einheitlichen Werkzeugen, Komponenten und Infrastrukturen für die Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung sowie die Begleitung und Controlling der Qualitätssicherungsmaßnahmen Beobachtung von Einflüssen auf das eigene Aufgabengebiet und Integration entsprechender Schlussfolgerungen Treffen und Verantworten von Entscheidungen im eigenen Zuständigkeitsbereich Entwicklung neuer Ideen für den Arbeitsprozess gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen, Kritik- und Fehlerkultur leben Ausgewählte Themenbereiche gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten sowie entsprechende Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung delegieren Fachliche Beratung von Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen Beobachtung von methodischen, organisatorischen und informationstechnischen Entwicklungen im übertragenen Aufgabengebiet sowie Mitarbeit bei dessen Modernisierung Vertretung und Präsentation der referatsspezifischen Fachaufgaben in nationalen und internationalen Gremien Was Sie bieten: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie über ein mit einem Master abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bzw. einen gleichwertigen Abschluss (z. B. Magister/Dipl.-Uni) vorzugsweise der Informatik oder Wirtschaftsinformatik verfügen Darüber hinaus erwarten wir: Gute Kenntnisse der aktuellen Methoden, Techniken und Werkzeuge für die Qualitätssicherung von Software und des Qualitätsmanagements Praktische Erfahrungen in der Konzeption, der Durchführung und der Organisation von (automatisierten) Softwaretests; Kenntnisse und Erfahrungen im IT-Projektmanagement sind von Vorteil Gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Konzeption und Gestaltung von ergonomischer, einfach bedienbarer und barrierefreier Software Vertrautheit mit den aktuellen Entwicklungen und Trends in der professionellen Softwareentwicklung (z.B. Vorgehensmodelle, Programmiersprachen, Werkzeuge) Fähigkeit zu wissenschaftlicher Arbeit und (Daten)Analyse sowie zur Darstellung und Vermittlung komplexer Sachverhalte Kenntnisse der amtlichen Statistik, der Standardisierung von Prozessen und der Nutzung neuer digitaler Daten Gute Kenntnisse der IT-Standardsoftware Gute Kommunikationskompetenz (schriftlich und mündlich in deutscher und englischer Sprache) sowie Kundenorientierung Fähigkeit zur bereichs- und standortübergreifenden Zusammenarbeit sowie zur Vertretung des Arbeitsgebiets außerhalb der eigenen Organisationseinheit (national und international) Innovationsfähigkeit, Kreativität und Ideenreichtum Eigeninitiative und Engagement Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit und Genderkompetenz tätigkeitsrelevante Kenntnisse und Qualifikationen zur Informationssicherheit bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen Haben Sie noch Fragen? Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Dirk Münstermann (Tel.: 0611/75-3157) gerne zur Verfügung. Was wir bieten: Wenn Sie sich gerne einer der größten Herausforderungen für die amtliche Statistik mitarbeiten möchten, ermöglichen wir Ihnen kreatives Arbeiten in einem engagierten und erfahrenem Team. Wir bieten unseren Beschäftigten flexible Arbeitszeiten und verstehen uns als familienfreundlicher Arbeitgeber. Das Statistische Bundesamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zudem durch eine Vielzahl von Angeboten. Wir punkten durch verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Rahmen flexibler Arbeitsmodelle, selbstverständlich auch für Teilzeitkräfte. Das Statistische Bundesamt fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Fortbildungen halten wir für selbstverständlich und bieten Ihnen ein breites Spektrum, beispielsweise zu IT- und fachbezogenen Themen, Sprachen, Gesundheit und vieles mehr. Beschäftigten des Statistischen Bundesamtes steht dazu ein eigenes Fortbildungsprogramm zur Verfügung, das jährlich aufgelegt wird. Unser ausführliches Angebot für unsere Beschäftigten finden Sie auf unserer Webseite www.destatis.de unter »Karriere -> Arbeiten im Bundesamt«. Ihre Bewerbung: Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26. Februar 2020 unter Angabe der Kennziffer 19/20- F Projekt IT-Zensus vorzugsweise per E-Mail und in einer PDF-Datei an: bewerbungen@destatis.de oder an unten stehende Postadresse. Wir freuen uns über Bewerber/innen aller Nationalitäten.. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Bei ausländischem Hochschulabschluss bitten wir um die Vorlage der Feststellung der Vergleichbarkeit durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB); weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite unter www.kmk.org/zab Statistisches Bundesamt, A201 - Personalentwicklung, Gustav-Stresemann-Ring 11, 65189 Wiesbaden

Projekt- und Produktmanagement/ Qualitätsmanagement

Öffentlicher Dienst

IT/ Softwareentwicklung

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Teilzeit

Befristet

65189 Wiesbaden

65183 Wiesbaden