Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in - Tamperschutz für Eingebettete Systeme

85748 Garching (Stadt), 85748 Garching
23.01.2020

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 012074922
Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in - Tamperschutz für Eingebettete Systeme

Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC

Germany

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/50323/Description/1

Schutz vor physischer Manipulationen ist Voraussetzung für den Schutz sensibler Daten in Eingebetteten Systemen. Dazu entwickelt die Gruppe »Physical Security Technologies« Schutzlösungen, die Eingebettete Systeme umschließen, um sie vor äußeren Zugriffen zu schützen und somit den Diebstahl von kryptografischen Geheimnissen oder vertraulichem Code zu verhindern. In Forschungsprojekten mit Partnern aus der Wissenschaft oder direkt für Unternehmen beschäftigen Sie sich mit Themen aus den Gebieten Physical Security, Hardware Security, Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) sowie mit der Erarbeitung wissenschaftlicher und technischer Studien. Sie erarbeiten und bewerten neue Schutzkonzepte und führen Angriffe auf diese Systeme durch. Zu Ihren weiteren Aufgaben gehören die Programmierung von Embedded Software sowie die Auslegung und Implementierung von elektronischen Schaltungen.

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE UND INTEGRIERTE SICHERHEIT TAMPERSCHUTZ FÜR EINGEBETTETE SYSTEME IST GENAU IHR THEMA? DANN IST DAS HIER IHRE CHANCE. WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE_R MITARBEITER_IN TAMPERSCHUTZ FÜR EINGEBETTETE SYSTEME Das Fraunhofer-Institut AISEC - mit Standorten in Garching bei München und Berlin - gehört zu den führenden Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für angewandte und integrierte IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. Als Spezialist für IT-Sicherheit entwickeln wir in Kooperationsprojekten mit Partnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft vertrauenswürdige Systeme für die IT-gestützte Zusammenarbeit. Wir sind für Unternehmen und Institutionen aller Branchen tätig. Ihr Aufgaben Schutz vor physischer Manipulationen ist Voraussetzung für den Schutz sensibler Daten in Eingebetteten Systemen. Dazu entwickelt die Gruppe »Physical Security Technologies« Schutzlösungen, die Eingebettete Systeme umschließen, um sie vor äußeren Zugriffen zu schützen und somit den Diebstahl von kryptografischen Geheimnissen oder vertraulichem Code zu verhindern. In Forschungsprojekten mit Partnern aus der Wissenschaft oder direkt für Unternehmen beschäftigen Sie sich mit Themen aus den Gebieten Physical Security, Hardware Security, Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) sowie mit der Erarbeitung wissenschaftlicher und technischer Studien. Sie erarbeiten und bewerten neue Schutzkonzepte und führen Angriffe auf diese Systeme durch. Zu Ihren weiteren Aufgaben gehören die Programmierung von Embedded Software sowie die Auslegung und Implementierung von elektronischen Schaltungen. Was Sie mitbringen Wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektrotechnik, Informatik oder IT-Sicherheit Kenntnisse und Erfahrung in IT-Sicherheit, Kryptografie oder Physical Unclonable Functions (PUFs) Know-how in mindestens einem dieser Bereiche: Hardware-Software-Co-Design für Eingebettete Systeme, Embedded System Security, Messtechnik, Schaltungsentwicklung oder Nachrichtentechnik Engagement und Eigeninitiative - in Bezug auf sowohl konzeptionelle als auch angewandte Aufgaben Ausgeprägte Teamfähigkeit und Begeisterung für neue Herausforderungen Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (mindestens Level B2) Experimentierfreude und Interesse an der Erforschung sowie praktischen Umsetzung von innovativen Lösungen zur Erstellung sicherer Software Was Sie erwarten können Wir bieten eine herausfordernde Tätigkeit im kreativen Arbeitsumfeld eines Forschungsinstituts sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands. Bei entsprechender Eignung und Interesse wird ein Promotionsvorhaben unterstützt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Bitte bewerben Sie sich online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/50323/Description/1 Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Dr. Matthias Hiller Physical Security Technologies Telefon: +49 89 3229986-162 Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: www.aisec.fraunhofer.de Elektrotechniker Elektrotechnikerin Elektroingenieur Elektroingenieurin Informatiker Informatikerin Hardware-Designer Hardware-Designerin Software-Designer Software-Designerin Programmierer Programmiererin Entwickler Entwicklerin Softwareentwickler Softwareentwicklerin Nachrichtentechniker Nachrichtentechnikerin Schaltungsentwickler Schaltungsentwicklerin

Ingenieurwesen

Öffentlicher Dienst

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

IT/ Softwareentwicklung

IT/ EDV Hardware & Netzwerke

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Vollzeit

Teilzeit

Befristet

85748 Garching (Stadt)

85748 Garching