Jobs in Maschinen-/ Anlagenbau in Land- und Forstwirtschaft/ Gartenbau/ Umweltschutz

5 Suchergebnisse

Sortieren nach Relevanz
  • Marel GmbH & Co. KG
    49074 Osnabrück
    02.10.2018
  • 21.09.2018
  • Bühler GmbH
    92339 Beilngries, 92339 Beilngries
    12.09.2018
  • über Mentis International Human Resources GmbH
    95615 Marktredwitz, 92224 Amberg, 92318 Neumarkt, 96515 Sonneberg, 93326 Abensberg, Baden-Württemberg, 93413 Cham, 90762 Fürth (Stadt), 96215 Lichtenfels, 92637 Theisseil, 95028 Hof (Stadt), 95326 Kulmbach, Thüringen, 91052 Erlangen, 97421 Schweinfurt, 90571 Schwaig, 96215 Lichtenfels (Bayern), 95444 Bayreuth, 90403 Nürnberg, 96450 Coburg, 96047 Bamberg, 92421 Schwandorf, 93047 Regensburg, 91710 Gunzenhausen, 92224 Amberg (Oberpfalz), 95028 Hof, 92637 Weiden i.d.OPf., 92637 Weiden, 97877 Wertheim, 91522 Ansbach, 93309 Kelheim, 97688 Bad Kissingen, 90513 Zirndorf, Bayern, 90762 Fürth, 97070 Würzburg
    06.09.2018
  • Robert Bosch GmbH
    86343 Königsbrunn, 86343 Königsbrunn
    04.09.2018
Weitere Angebote in der Umgebung
Überregionale Angebote

Arbeiten im Maschinenbau

Maschinenbau ist aus unserer modernen, technischen Welt nicht mehr wegzudenken. Hinter allen möglichen technischen Produkten, steckt mitunter die Arbeit eines Maschinenbauers. Durch den hohen Bedarf sind Jobs im Maschinenbauwesen auch in Krisenzeiten gesichert und durch den Fachkräftemangel ist die Jobsuche selbst in wirtschaftlich schwachen Zeiten erfolgsversprechend. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn es werden in den nächsten Jahren voraussichtlich mehr Maschinenbauer in den Ruhestand gehen, als der Nachwuchs abdecken kann. Der Verein deutscher Ingenieure liefert hierzu eine detaillierte Prognose bis zum Jahre 2029. Die große Nachfrage bringt auch hohe Einstiegsgehälter mit sich. Diese liegen je nach Fachbereich, Branche, Abschluss, Unternehmensgröße und Region bei rund 40.000 Euro jährlich. Zusätzlich zu diesen vielversprechenden Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, sind auch hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten geboten. Zeigt ein Angestellter aus dem Maschinenbauwesen in seinem Beruf neben fachlicher Qualifikation auch Führungskompetenzen, stehen im die Türen für eine Karriere im Management offen.

Maschinenbauingenieure entwickeln, entwerfen und konstruieren Maschinen und Anlagen. Zusätzlich umfasst ein Job im Maschinenbauwesen auch Produktionsplanung und -steuerung, Vertrieb, Qualitätssicherung und Kundenservice. Eng mit dem Maschinenbau verwandt sind die Berufsfelder Elektrotechnik und Fahrzeugtechnik. Arbeitsplätze gibt es in Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagebau, Fahrzeugbau, Energieversorgungsunternehmen und Elektromaschinenbau. Auch Betriebe für technische Beratung und Untersuchung sowie aus Forschung und Entwicklung beschäftigen Fachkräften aus dem Bereich Maschinenbau.

Die bekannteste Jobbezeichnung aus dem Maschinenbau ist wohl der Ingenieur. Voraussetzung für diesen Beruf ist ein abgeschlossenes Studium in Maschinenbau. Dieser Studiengang wird bundesweit an vielen technischen Universitäten und Hochschulen angeboten. Erwähnenswert ist die TU München, welche in ihrer Fakultät Maschinenwesen in Garching mehr als 5.000 Studenten und zukünftige Jobanwärter ausbildet. Ingenieure werden meist für spezifizierte Tätigkeiten eingestellt, sodass Stellenanzeigen Bezeichnungen wie Vertriebsingenieur, Planungsingenieur, Projektingenieur und Entwicklungsingenieur verwenden. Der SZ-Stellenmarkt bietet darüber hinaus ein breites Spektrum an weiteren Jobs. Stellenangebote für Mechatroniker, Konstrukteure und Techniker sind hier zu nennen.