Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt CT-Laser-Bone Schwerpunkt Maschinenbau

37073 Göttingen
10.09.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 011125976
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt CT-Laser-Bone Schwerpunkt Maschinenbau

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Germany

jobboerse@hawk.de

Mitwirkung in einem interdisziplinären Forschungs­projekt mit großer Bedeutung für die Patientenversorgung Sie entwickeln ein hochpräzises Positionier­system zum Schneiden von Knochenproben Sie analysieren die erzielten Knochen­schnitte mit modernsten physika­lischen Analyseverfahren In einem inter­disziplinären Team mit Medizinern, Physikern und Inge­nieuren entwickeln Sie das Gesamtverfahren und validieren es Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

An der HAWK Hochschule Hildesheim/​Holzminden/​Göttingen ist am Gesundheitscampus am Standort Göttingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende bis zum 31.08.2022 befristete Stelle zu besetzen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt CT-Laser-Bone Schwerpunkt Maschinenbau (E 13TV-L, Teilzeit 29,85 Std./Woche) Die Analyse von Knochenproben stellt Pathologen vor große Heraus­forderungen, da patho­logische Veränderungen weder ertastbar noch visuell erkennbar sind. Das Risiko, patho­logische Regionen dabei zu »übersehen«, ist hoch. Zudem stellen die Härte des Knochen­materials und die für die Bearbeitung notwendigen Kräfte ein weiteres Problem dar. Das Schneiden von Gewebe mittels Femto­sekunden­laser erlaubt ein präzises, kontakt­freies Schneiden von harten und weichen Geweben ohne Artefakte wie Kompressionen oder Risse. MikroCT (μCT) ist eine Bildgebungs­methode, die besonders für Knochen­proben geeignet ist und sich mit der histo­logischen Analyse kombinieren bzw. korre­lieren lässt. Vor allem in der patho­logischen Diagnostik von Knochen­tumoren kann eine solche Korrelation von Bild­gebung und Histologie eine über­ragende Rolle spielen. Dies wird die Gewinnung von zusätz­lichen 3D-Merkmalen (Tumor­volumina, Ausdehnung von Entzündungs­herden, Knochen­substruktur etc.) erlauben. Zusätz­lich lassen sich Ziel­strukturen wie z.B. Metastasen räumlich lokalisieren. Eine Information, die benutzt werden soll, um den Schneid­prozess für die histologische Analyse zu optimieren. Im Rahmen eines vom Bundes­ministerium für Forschung und Technologie (BMBF) geförderten Forschungs­projekt zwischen der HAWK, dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der UMG Göttingen und dem Max-Planck-Institut für Ex­perimen­telle Medizin soll ein μCT-geführtes und Femto­sekunden­laser-basiertes Verfahren zum Schneiden von Knochen­proben zur präzisen Detektion von patho­logischen Veränderungen entwickelt werden. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion. Ihre Aufgaben Mitwirkung in einem interdisziplinären Forschungs­projekt mit großer Bedeutung für die Patientenversorgung Sie entwickeln ein hochpräzises Positionier­system zum Schneiden von Knochenproben Sie analysieren die erzielten Knochen­schnitte mit modernsten physika­lischen Analyseverfahren In einem inter­disziplinären Team mit Medizinern, Physikern und Inge­nieuren entwickeln Sie das Gesamtverfahren und validieren es Ihr Profil Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Maschinenbau, Medizin­ingenieurwesen, Natur-/Ingenieur­wissen­schaften oder vergleich­bares Studium Kenntnisse in der Konstruktion, Steuerungs­technik/​Aktuatorik werden vorausgesetzt Kenntnisse in der Anwendung von CAD-Software (Pro/ENGINEER, AutoCAD, Creo Parametric) Interesse an bio­medi­zinischen Fragestellungen Flexibilität, Organisations­geschick, Fähigkeit zur selbst­ständigen Arbeit und Teamfähigkeit Die HAWK versteht sich als ein Ort der Chancen­ermöglichung. Daher wird auch von Seiten der Stellen­inhaberin/des Stellen­inhabers ein gleich­stellungs­orientierter und vielfalts­freund­licher Umgang im Kollegium und mit den Studierenden voraus­gesetzt. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Herr Prof. Dr. Christoph Russmann (christoph.russmann@hawk.de) und PD Dr. Christian Dullin (christian.dullin@med.uni-goettingen.de). Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Nachweise über Ihre Qualifikationen und berufspraktischen Erfahrungen) richten Sie bitte bis zum 27.09.2019 an die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/​Holzminden/​Göttingen, Personalabteilung, Hohnsen 4, 31134 Hildesheim oder an jobboerse@hawk.de. Als viel­falts­freund­liche Hochschule wünschen wir uns ebenso Mit­arbei­te­rinnen und Mit­arbei­ter, die unter­schied­liche Lebens­hinter­gründe mit­brin­gen. Daher sind Men­schen aus unter­re­prä­sen­tier­ten Gruppen beson­ders zur Bewer­bung aufge­fordert. Unsere Hoch­schule fördert die Verein­bar­keit von Familie und Beruf unter anderem durch sehr flexible Arbeits­zeit­modelle. Auf dies­bezüg­liche Fragen geben Ihnen das Gleich­stellungs­büro und der Personal­rat gern Auskunft. Bewerbe­rinnen und Bewerber mit Schwer­behinde­rung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leis­tung nach Maßgabe der ein­schlägigen Vor­schriften bevor­zugt berück­sich­tigt. Zur Wahrung Ihrer Inte­ressen teilen Sie bitte bereits in der Bewerbung mit, ob eine Schwer­behinde­rung/​Gleich­stellung vorliegt. Die Rück­sen­dung der einge­reich­ten Unter­lagen erfolgt nur bei gleich­zeitiger Über­sen­dung eines aus­reichend fran­kierten, adres­sierten Rück­um­schla­ges. Andern­falls werden sie nach Abschluss des Bewer­bungs­ver­fahrens nach den Vorgaben des Daten­schutz­rechtes ver­nich­tet. Elektro­nische Bewer­bungen werden ent­sprechend gelöscht. Wissenschaftlicher Mitarbeiter Forschungsmitarbeiter Wissenschaftliches Forschungsprojekt Verfahrensentwicklung Verfahrensvalidierung Computertomographie Lasertechnik Knochenschnittanalyse 3D-CAD MikroCT Dynamisches Modellieren Dynamic Modeling 3D-Volumenmodellierung Bildgebende Verfahren Aktorik Lineartechnik Osteotomie Antriebstechnik Regelungstechnik Steuerungstechnik Automatisierung Experimentelle Medizin Radiologische Diagnostik Biomedizin Bionik Maschinenbauingenieur Mediziningenieur Biologe Biophysiker Physiker Medizintechnikingenieur Promotionsstelle Hochschule Wissenschaft Forschungseinrichtung Niedersachsen Göttingen Braunschweig Hildesheim Hannover Kassel 37085 HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst ax87887by

Ingenieurwesen

Öffentlicher Dienst

Pharma, Chemie, Med.-/ Biotechnologie

Forschung & Entwicklung

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Teilzeit

Befristet

37073 Göttingen