25 km

Kreis Dithmarschen

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Leitung des Geschäftsbereiches Familie, Soziales, Gesundheit (m/w/d)
Heide
Aktualität: 11.08.2022

Anzeigeninhalt:

11.08.2022, Kreis Dithmarschen
Heide
Leitung des Geschäftsbereiches Familie, Soziales, Gesundheit (m/w/d)
Die Kreisverwaltung Dithmarschen ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen, dessen Qualitätsstandards bundesweit durch die Verleihung mehrerer Preise und Gütesiegel anerkannt sind. Der Geschäftsbereich Familie, Soziales und Gesundheit umfasst derzeit fünf Fachdienste und die zentrale Geschäftsstelle. Der Geschäftsbereich steuert in den sensiblen Politikfeldern sozialer Daseinsvorsorge mit hoher Fach- und Innovationskompetenz im Rahmen einer langfristig angelegten Strategie präventiver Familien- und Sozialpolitik. Die Zusammenarbeit mit wesentlichen Akteuren der Sozial- und Jugendhilfepolitik ist außergewöhnlich vertrauensvoll. Es erwartet Sie im Geschäftsbereich ein erfahrenes und hoch motiviertes Führungsteam, in dem die gemeinsame Strategiefähigkeit ebenso gelebt wird wie Fehlertoleranz und Kritikfähigkeit.
Wir suchen eine tatkräftige, analytisch denkende und entscheidungsfreudige Führungspersönlichkeit, die mit Ideenreichtum und Durchsetzungsvermögen die wichtigen Politikfelder sozialer Daseinsvorsorge im Kreis Dithmarschen konsequent weiterentwickelt. Die Position erfordert Flexibilität, persönliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Mut zur Eigeninitiative sowie den Willen, auch neue Perspektiven zu erschließen. Darüber hinaus verfügen Sie über: hohe Integrationsfähigkeit sowie die Kompetenz, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in Zeiten des Wandels und hoher Belastung führen und entwickeln zu können fundierte Kenntnisse über den Einsatz neuer Steuerungsmechanismen und betriebswirtschaftlicher Instrumente eine hohe Vernetzungskompetenz und Repräsentationsfähigkeit in den Außenkontakten des Kreises ein fundiertes Fachwissen, das für die Führung des Geschäftsbereichs notwendig ist sowie die Fähigkeit, Lösungen über fachliche Grenzen hinweg zu entwickeln Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick bei der Wahrnehmung der Interessen des Kreises und seiner Kommunen hohe Kritik- und Teamfähigkeit - sowohl im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch in der kollegialen Zusammenarbeit im Vorstand der Kreisverwaltung. Die Bereitschaft zur vertrauensvollen und loyalen Zusammenarbeit mit den politischen Gremien setzen wir voraus. Die anspruchsvollen Aufgaben setzen bevorzugt die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt (bisher höherer allgemeiner Verwaltungsdienst) auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Masterabschluss oder vergleichbar) - vorzugsweise der Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften/Soziale Arbeit - und eine aufgrund vielfältiger und langjähriger Berufserfahrung gewonnene Qualifikation voraus. Erwünscht sind Bewerbungen von Hochschulabsolventen*innen der genannten Studienrichtungen, die durch langjährige berufliche Praxis gleichwertige Kenntnisse für die allgemeine Steuerung einer Kreisverwaltung und speziell für die soziale Daseinsvorsorge erworben haben. Beamte*Beamtinnen, die die Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt (bisher gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) besitzen, können sich ebenfalls auf die Position bewerben, sofern sich ihre bisherige berufliche Tätigkeit in besonderer Weise für diese Leitungsfunktion qualifiziert. Diesen Bewerbern/innen wird die Möglichkeit geboten, u.a. an einer Führungspotenzialanalyse (§ 10 a Allgemeine Laufbahnverordnung Schleswig-Holstein) teilzunehmen, um damit bei einer positiven Prognose des Ausschusses den Zugang zu den weiteren Beförderungsämtern zu öffnen. Wir erwarten durchweg überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse und entsprechende dienstliche Beurteilungen. Ferner ist Voraussetzung eine mehrjährige Berufserfahrung in Führungspositionen mit Personalverantwortung der öffentlichen Verwaltung oder der Privatwirtschaft.

Berufsfeld

Standorte