25 km

Jobs in Bildung, Schulung und Training in Fürth

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Professur der BesGr W 2 für das Lehr- und Forschungsgebiet Technische Chemie
Nürnberg
Aktualität: 01.07.2022

Anzeigeninhalt:

01.07.2022, Technische Hochschule Nürnberg
Nürnberg
Professur der BesGr W 2 für das Lehr- und Forschungsgebiet Technische Chemie
Ihre Kernaufgaben sind die Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen der Chemischen Reaktionstechnik und Allgemeinen Chemischen Technik. Erwartet wird die Bereitschaft, Vorlesungen auch in englischer Sprache zu halten. Darüber hinaus werden erwartet: Bereitschaft zum Einwerben von Drittmitteln und zur Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten Stärkung der synergetischen Verzahnung von Forschung und Lehre durch Kooperationen mit Forschungspartnern im In- und Ausland Engagierte Zusammenarbeit mit den bestehenden Professuren für Technische Chemie und Physikalische Chemie Aktive Mitarbeit an den Selbstverwaltungsaufgaben der Hochschule im Allgemeinen wie auch bei der Weiterentwicklung des Studiengangs Einstellungsvoraussetzungen
Sie sind eine motivierte Persönlichkeit mit ausgewiesenen Kompetenzen und umfangreicher Erfahrung im Bereich der Technischen Chemie. Sie bringen Engagement und Freude an der Lehre mit und haben den Anspruch, anwendungsnah zu forschen. Neben einem einschlägigen natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudium und einer überdurchschnittlich bewerteten Promotion oder entsprechenden promotionsadäquaten Leistungen wird eine mehrjährige berufliche Tätigkeit außerhalb der Hochschule, vorzugsweise in der chemisch-industriellen Produktion, vorausgesetzt. Der*Die zu Berufene muss auf dem Gebiet der Chemischen Reaktionstechnik über fundierte theoretische und praktische Kenntnisse verfügen sowie einen breiten Überblick im Chemieingenieurwesen mitbringen. Vorteilhaft sind weiterhin vertiefte Kenntnisse aus einem oder mehreren angrenzenden Fachgebieten, wie etwa Computersimulation oder Industrielle Chemie. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) zu belegen. Pädagogische Eignung sowie besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; in besonderen Fällen kann der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Berufsfeld

Standorte