Doktorand (m/w/d) im Fachgebiet "Strahlenbiologie"

85764 Oberschleißheim, 85764 Oberschleißheim
19.08.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 010963582
Doktorand (m/w/d) im Fachgebiet "Strahlenbiologie"

Bundesamt für Strahlenschutz

Germany

Sie arbeiten im wissenschaftlichen Projekt »Zell-Zell Kommunikation als neues Element der individuellen Strahlenempfindlichkeit« Sie beschäftigen sich mit molekular- und zellbiologischen Reaktionen von Normalgewebe auf ionisierende Strahlung Sie charakterisieren extrazelluläre Vesikel (z. B. Exosomen) bezüglich Beladung (Proteine, Nukleinsäuren, Lipide) und Morphologie Sie arbeiten sowohl mit primärem humanem Material (z. B. Blut) als auch mit Zellkulturmodellen Sie beteiligen sich an der Präsentation und Veröffentlichung Ihrer Ergebnisse auf Fachtagungen und in internationalen Fachzeitschriften

Sie übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt. Bewerben Sie sich beim Bundesamt für Strahlenschutz als Doktorand (m/w/d) in Teilzeit (75 %) im Fachgebiet »Strahlenbiologie« Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) arbeitet für die Sicherheit und den Schutz der Menschen und der Umwelt vor Schäden durch Strahlung. Als wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde gehört das BfS zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Ihre Aufgaben: Sie arbeiten im wissenschaftlichen Projekt »Zell-Zell Kommunikation als neues Element der individuellen Strahlenempfindlichkeit« Sie beschäftigen sich mit molekular- und zellbiologischen Reaktionen von Normalgewebe auf ionisierende Strahlung Sie charakterisieren extrazelluläre Vesikel (z. B. Exosomen) bezüglich Beladung (Proteine, Nukleinsäuren, Lipide) und Morphologie Sie arbeiten sowohl mit primärem humanem Material (z. B. Blut) als auch mit Zellkulturmodellen Sie beteiligen sich an der Präsentation und Veröffentlichung Ihrer Ergebnisse auf Fachtagungen und in internationalen Fachzeitschriften Ihr Profil: Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (universitäres Diplom oder Master) in Biologie oder einer verwandten biowissenschaftlichen Fachrichtung Sie besitzen erste Erfahrungen in Zellkulturarbeitstechniken und in grundlegenden molekularbiologischen Methoden (z. B. Western Blot, qPCR) Sie verfügen über eine hohe Motivation und eine selbstständige Arbeitsweise Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Unser Angebot: Wir bieten Ihnen auf drei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis mit 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit eine herausfordernde und interessante Tätigkeit in einer wissenschaftlich-technischen Bundesoberbehörde (Dienstort: 85764 Oberschleißheim) sowie Bezahlung nach Tarifvertrag (Entgeltgruppe 13 TVöD) Mitgliedschaft in der Graduiertenschule der Technischen Universität München Mitarbeit in einem multidisziplinären, hochmotivierten Team Das BfS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit aussagekräftigen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer 1863 / WR 1 bis zum 25.09.2019 (Eingang im Bundesamt) an: Bundesamt für Strahlenschutz Personalmanagement, Postfach 10 01 49, 38201 Salzgitter | Verantwortung für Mensch und Umwelt |

Forschung & Entwicklung

Öffentlicher Dienst

Technische Berufe/ Fertigung/ Produktion

Ingenieurwesen

Sonstige Branchen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Einstiegsposition (keine Berufserfahrung)

Teilzeit

Befristet

85764 Oberschleißheim