25 km

Jobs in Fertigung, Inbetriebnahme und Qualitätswesen in Bayreuth

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
Bayreuth
Aktualität: 23.02.2024

Anzeigeninhalt:

23.02.2024, Universität Bayreuth
Bayreuth
Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
Koordination der gentechnischen Anlagen gemäß Gentechnikgesetz (GenTG) und der biologischen Sicherheit gemäß der Biostoffverordnung (BioStoffV) der Universität Bayreuth Beratung und Begleitung der universitären Einrichtungen sowie Übernahme der administrativen Aufgaben bei Anzeige-, Anmelde- und Genehmigungsverfahren mit den jeweils zuständigen Behörden Fachliche Prüfung von Anträgen und Genehmigungsbescheiden Organisation der Umsetzung der Belange mit den Lehrstühlen und Einrichtungen der Universität Übernahme von Aufgaben der in § 6 Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und in den Richtlinien über die Gewährleistung eines arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Arbeitsschutzes in der staatlichen Verwaltung des Freistaates Bayern (Punkt 5) bestimmten Aufgaben Sicherstellung der Einhaltung bestehender gesetzlicher und berufsgenossenschaftlicher Vorschriften und Regelwerke Überwachung und Koordination des Vollzugs spezifischer Arbeitsschutzvorschriften, einschließlich der besonderen verwaltungstechnischen Abläufe und der Korrespondenz zu Aufsichtsbehörden
Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor (FH) im Bereich der Biologie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik bzw. in einem artverwandten Studienfach, alternativ und mindestens eine zweijährige einschlägige Berufserfahrung Nachgewiesene Qualifikation zur Fachkraft für Arbeitssicherheit nach §7 Arbeitssicherheitsgesetz oder die Bereitschaft diese Qualifikation berufsbegleitend zu erwerben Praktische Berufserfahrung auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes sind von Vorteil Qualifikation und Erfahrung in der Anwendung aktueller Arbeitsschutzvorschriften, idealerweise im Bereich Biostoffverordnung, Gentechnikgesetz und der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung Ergänzende Kenntnisse aus benachbarten Bereichen (z. B. Strahlenschutz/Brandschutz) von Vorteil Strukturierte, selbstständige und zielgerichtete Arbeitsweise sowie lösungsorientierte Anwendung der Arbeitsschutzvorschriften im Umfeld von Forschung und Lehre Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse Gute MS Office-Anwenderkenntnisse setzen wir voraus Führerschein Klasse B

Berufsfeld

Standorte