25 km

Jobs in Forschung, Entwicklung und Naturwissenschaften in Wiesbaden

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich Ballistik (m/w/d)
Wiesbaden
Aktualität: 24.05.2022

Anzeigeninhalt:

24.05.2022, Bundeskriminalamt
Wiesbaden
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für den Bereich Ballistik (m/w/d)
Bearbeitung kriminaltechnischer Untersuchungsaufträge (ggf. auch am Ereignis- bzw. Tatort) und Erstellung wissenschaftlich begründeter Untersuchungsberichte als Grundlage für die Gutachtenerstellung im Aufgabengebiet der ballistischen Tatrekonstruktion. Erstellung wissenschaftlich begründeter Gutachten sowie deren Vertretung vor Gericht im Aufgabengebiet des Fachbereichs Konzeption und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten einschließlich Weiterentwicklung/Optimierung kriminaltechnischer Untersuchungsmethoden in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung/Projektleitung Vertretung der Interessen der deutschen Kriminaltechnik auf nationaler / europäischer / internationaler Ebene; u. a. Arbeits- und Expertengruppen Lehr- und Vortragstätigkeit Um die künftige KT-Mitarbeiterin/den künftigen KT-Mitarbeiter als mögliche/n Spurenverursacher/in im Zusammenhang mit kriminaltechnischen Untersuchungen an DNA-Spurenträgern ausschließen zu können, ist die Bereitschaft zur Abgabe einer Probe der eigenen DNA zwecks Aufnahme in die Intern-Referenzdatei des BKA (gem. § 24 BKA-Gesetz) verpflichtende Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister, Master) der Physik, Ingenieurswissenschaften, Forensik oder vergleichbare Fachrichtung möglichst mit dem Schwerpunkt Ballistik oder (strömungs-)mechanischer Analytik Sie verfügen über Erfahrungen in der Analyse komplexer ballistischer Vorgänge und deren Auswertung Sie verfügen über räumliches Denkvermögen Sie verfügen über Erfahrungen in der Bearbeitung, Vermessung und Rekonstruktion von Tatorten Sie verfügen über gute Englischkenntnisse; ein Nachweis gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B2) ist wünschenswert Sie sind team- und kommunikationsfähig und zeichnen sich durch Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft aus Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung

Berufsfeld

Standorte