Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Batterieproduktion und Energietechnik mit Promotionsabsicht

Stuttgart - Süd, Stuttgart - Nord, Stuttgart - West, Stuttgart - Mitte
12.12.2018

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 009289323
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Batterieproduktion und Energietechnik mit Promotionsabsicht

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Germany

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/41143/Application/New/1

Entwurf, Implementierung und Verifikation datengestützter Simulationsmodelle zur Bewertung von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen in produktionsnahen Wertschöpfungsketten mit einem Fokus auf die Zielgrößen Qualität, Energie- und Ressourceneinsatz Anwendung und Weiterentwicklung statistischer Bewertungs- und evolutionärer Optimierungsverfahren Akquise und Abwicklung von Forschungs- und Industrieprojekten mit engem Kundenkontakt Erarbeitung, Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse in Form von Veröffent­lichungen und im Rahmen internationaler Konferenzen Kontinuierlicher Aufbau von Kompetenznetzwerken und die Zusammenarbeit mit Anwendern und Forschern aus komplementären Themenfeldern

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA WIR BEIM FRAUNHOFER IPA BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN / WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER IM BEREICH BATTERIEPRODUKTION UND ENERGIETECHNIK MIT PROMOTIONSABSICHT Sie wollen die Batterieproduktion der Zukunft mitgestalten und begeistern sich für die Entwicklung neuer Simulations­werkzeuge sowie deren Einsatz im Kontext der industriellen Digitalisierung? Sie sind motiviert durch Fragestellungen zum Thema Nachhaltigkeit und möchten einen Beitrag leisten, den Ressourcen­einsatz bei der Herstellung zukünftiger Energietechnologien zu optimieren. Sie begeistern sich für viel­fältige Herausforderungen, anspruchsvolle Aufgaben und die Arbeit in einem interdisziplinär besetzten Projektteam? Sie suchen den Forschungsfreiraum, durch den anwendungsnahe Innovationen entstehen und in die Industrie transferiert werden? Wir bieten die einzigartige Verbindung von Beratungspraxis und wissenschaftlichem Umfeld zur Entwicklung und Umsetzung zukunftsweisender Ideen. Für das Zentrum für Digitalisierte Batteriezellenproduktion suchen das Fraunhofer IPA sowie das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) wissenschaftliche Nachwuchskräfte, die durch heraus­fordernde industrienahe Projekteinsätze sowie bundesweite Leuchtturmprojekte von Anfang an Verant­wortung übernehmen und ihre Stärken unter Beweis stellen möchten. Aufgrund der bestehenden Koope­rations­verein­barung arbeitet das Fraunhofer IPA eng mit dem Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) zusammen. Ihre Aufgaben bei uns sind: Entwurf, Implementierung und Verifikation datengestützter Simulationsmodelle zur Bewertung von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen in produktionsnahen Wertschöpfungsketten mit einem Fokus auf die Zielgrößen Qualität, Energie- und Ressourceneinsatz Anwendung und Weiterentwicklung statistischer Bewertungs- und evolutionärer Optimierungsverfahren Akquise und Abwicklung von Forschungs- und Industrieprojekten mit engem Kundenkontakt Erarbeitung, Dokumentation und Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse in Form von Veröffent­lichungen und im Rahmen internationaler Konferenzen Kontinuierlicher Aufbau von Kompetenznetzwerken und die Zusammenarbeit mit Anwendern und Forschern aus komplementären Themenfeldern Was Sie mitbringen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit technischem bzw. naturwissenschaftlichem Bezug (z. B. Energietechnik, Elektrotechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau, Auto­matisierungs­technik, (angewandte) Informatik, Data Science, Wirtschaftsingenieurwesen) Nachgewiesene praktische Kompetenzen in mind. einer Simulationsumgebung (z. B. MATLAB / Simulink, AnyLogic) bzw. im Umgang mit Frameworks zur datenstromorientierten Programmierung (z. B. Python, TensorFlow, Caffe, RapidMiner) oder mit Machine-to-Machine-Kommunikation in der Produktions­technik (z. B. OPC UA) Idealerweise erste Berufs- oder Praxiserfahrung im Bereich Batterieproduktion Fähigkeit, kreativ zu denken und in Eigeninitiative Forschungsthemen zu entwickeln bzw. weiter­zu­ent­wickeln Sicheres Auftreten und Freude an Hightech Freude daran, das Arbeitsgebiet im wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Außenraum zu repräsen­tieren Was Sie erwarten können Interessante Aufgabenstellungen in der angewandten Forschung und Entwicklung in engem Kontakt zur Industrie Ihre persönliche Entwicklung fördern wir durch umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein Anliegen. Um unsere Mitarbeitenden zu unter­stützen, stehen uns unter anderem eine institutsnahe Kindertagesstätte und eine Kinder­ferien­betreuung zur Verfügung Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungs­felder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommu­nikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Haben wir Ihr Interesse geweckt und wollen Sie uns einmal näher kennenlernen? Mit Ihrer Bewerbung haben Sie die Chance, bei unseren Auswahltagen alles über die Arbeit in unserer Abteilung zu erfahren und Ihre zukünftigen Teamkolleginnen und Teamkollegen persönlich kennenzulernen. Nähere Informationen erhalten Sie hier: www.ipa.fraunhofer.de/auswahltage.html Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbungssystem. Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: Herr Johannes Kienle Telefon: +49 711 970-1153 Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: www.ipa.fraunhofer.de Energietechniker Energietechnikerin Elektrotechniker Elektrotechnikerin Elektroingenieurwesen Elektroingenieur Elektroingenieurin Ingenieurwesen Ingenieurwissenschaften Ingenieur Ingenieurin Produktionstechniker Produktionstechnikerin Automatisierungstechniker Automatisierungstechnikerin Maschinenbauer Maschinenbauerin Maschinenbauingenieur Maschinenbauingenieurin Informatiker Informatikerin Data Scientist Wirtschaftsingenieur Wirtschaftsingenieurin Naturwissenschaften Naturwissenschaftler Naturwissenschaftlerin

Forschung & Entwicklung

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Öffentlicher Dienst

Ingenieurwesen

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Stuttgart - Süd

Stuttgart - Nord

Stuttgart - West

Stuttgart - Mitte