25 km

BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Materialwissenschaft, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft oder vergleichbar
Berlin-Steglitz
Aktualität: 03.02.2023

Anzeigeninhalt:

03.02.2023, BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Berlin-Steglitz
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Materialwissenschaft, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft oder vergleichbar
Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes zwischen der BAM und dem Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) widmen wir uns der Untersuchung des Langzeitverhaltens metallischer Dichtsysteme für Transport- und Lagerbehälter für hochradioaktive Stoffe. Infolge des zusätzlichen Zeitbedarfs bis zur Bereitstellung eines Endlagers wird die Zwischenlagerdauer über die bisher genehmigten 40 Jahre zu verlängern sein. Um die hohen Sicherheits- und Dichtheitsanforderungen an die Behälter auch für deutlich längere Zeiträume nachweisen und beurteilen zu können, führt die BAM bereits seit rund 20 Jahren experimentelle sowie analytische und numerische Untersuchungen durch. Im Rahmen des hier konzipierten Forschungsprojektes geht es speziell um erweiterte Langzeituntersuchungen an Metalldichtungen mittels kontinuierlicher Kraftmessung im verpressten Zustand, wozu Ihnen eine von uns neu entwickelte Prüfvorrichtung zur Verfügung steht. Hierbei obliegt Ihnen die Koordination und Durchführung des Forschungsprojektes - ausgehend von den experimentellen Dichtungsuntersuchungen bis hin zu deren numerischer Simulation - in Zusammenarbeit mit den Sie betreuenden Kolleginnen und Kollegen der BAM und des BASE. Inbetriebnahme und Erprobung einer Vorrichtung zur kontinuierlichen Kraftmessung Entwicklung eines numerischen Simulationsmodells des Versuchsaufbaus zur kontinuierlichen Kraftmessung (digitaler Zwilling) Durchführung von Messprogrammen an Dichtungen mit Aluminium- oder Silberummantelung mit unterschiedlichen Torusdurchmessern bei Temperaturen im Bereich von +20 °C bis +150 °C Erstellung von Bauteilmodellen für Al- und Ag-Dichtungen zum zeit- und temperaturabhängigen Dichtungsverhalten unter Berücksichtigung der erzielten Versuchsergebnisse und Verifikation der entwickelten Bauteilmodelle anhand bereits vorliegender Langzeitdaten Ihre Ergebnisse präsentieren und diskutieren Sie im Rahmen von Projekt-Meetings und Workshops bzw. auf Tagungen und fassen diese in Zwischenberichten und einem umfangreichen Abschlussbericht zusammen.
Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/​Master) der Fachrichtung Materialwissenschaft, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft oder vergleichbar Breites Grundlagenwissen in den Gebieten Materialwissenschaft, Strukturmechanik und Thermodynamik Fundierte Kenntnisse in mindestens zwei der nachfolgenden Gebiete: Behandlung und Entsorgung radioaktiver Abfälle, Zeitabhängiges Materialverhalten (Relaxation, Kriechen), Kenntnisse und Erfahrungen bei der Durchführung experimenteller Untersuchungen, Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Dichtungstechnik und -prüfung Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch Sehr gutes Kommunikations- und Informationsverhalten, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise, hohe Initiative und Einsatzbereitschaft, Entscheidungsbereitschaft und -fähigkeit sowie Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Berufsfeld

Standorte